Abbildungen der Seite
PDF

obachtungen niedergelegt sind, sondern anch ein sehr tüchtiges und ausführliches Zigeunerwörterbuch mit trefflichen grammatischen und kritischen Bemerkungen hinzugefügt ist, sodaß dem schwer empfundenen Mangel in überraschend glücklicher Weise abgeholfen ist und der Herausgabe des verdienstvollen Werks mit Begierde entgegengesehen werden muß.

Weitere Bemerkungen scheinen dem Verfasser nicht erforderlich zu sein. Er hat auch jetzt nur um woblwollende Aufnahme seines Werks zu bitten, welchem er die treue, unausgesetzte Arbeit von sieben Jahren des kräftigsten ManneSalters gewidmet hat, ungeheißen, in vollster subjektiver Freiheit, nur im Dienst der Wissenschaft und mit den, dringenden Wunsche, daß er ein Scherflein beigetragen haben möge zur Herstellung eines edeln freien Bodens für die Wissenschaft der Polizei, als Grundlage für das innigste Verständnis; zwischen Regierung und Volk, zum Heil und Segen deS deutschen Vaterlandes!

Lübeck. 10. Juni 1862.

Benedict Avi!-Lallemant,

Doctor beider Rechte,

Inhalt des dritten Theils.

! Vierter Abschnitt.

Die Gaunersprache

I. Allgemeiner Theil.

Seite

Grfle« Kapitel.

X. Die Sprache 1

Zweite« Kapitel.

ö. Die Ursprache und die SprachftSmme 2

Vrittcs Kapitel.

Die deutsche Sprache 4

Vierte» Kapitel.

l). Die deutschen Mundarten 6

Fünftes Kapitel.

L. Die Hegemonie der Mundarten 9

Sechste« Kapitel.

Die Gaunersprache 10

Siebente« Kapitel.

N Benennungen der Gaunersprache 11

a) Rotwälfch —

Achtes Kapitel.

1, Rot 13

Neunte« Kapitel.

2, Gil 1«

Zehnte« Kapitel.

3, Malsch 22

«lfte» Kapitel.

d) KauderwSlsch 24 Seite

Zwölfte» Kapitel,

«) Salbader» 27

Dreizehnte» Kapitel. <t) Jargon 28

Vierzehnte« Kapitel.

e) MtNgisch 30

Fünfzehntes Kapitel.

f) Kaunerterminologien 32

Sechzehnte« Kapitel.

2) Wesen und Stoff der Gaunersprache 35

Siebzehnte« Kapitel.

6. Die Zigeunersprache 38

Achtzehnte» Kapitel.

U. Die jüdischdeutsche Sprache 41

1) Wesen und Stoff der jüdischdeutschen Sprache —

Neunzehnte« Kapitel. L) Benennungen der jüdischdeutschen Sprache 52

Zwanzigstes Kapitel.

I. Die Sprachmischung > , 55

1) Alte Sprachen ^

Einunozwanzigfle« Kapitel.

2) Die deutsche Sprache 64

Zwciundzwanzigste« Kapitel.

») Die Sprache des Ritierlhums und der Courtoisie 68

Dreiundzwanzigfles Kapitel.

b) Die maccaronische Poesie 74

Vierundzwanzigste« Kapitel.

c) Die Zweideutigkeit des phonetischen SprachelemenIS 84

Fünsundzwanzigstes Kapitel. <t) Die Sprache deutscher Volksgruppen 91

Sechsundzwanzigste» Kapitel, a. Die Studentensprache 93

Siebenundzwanzigste« Kapitel. jZ. Die Tvlpelsprache 98

Achtuudzwanzigfle« Kapitel. 7. Die Jägersprache 105

Neunundzwanzigste« Kapitel.

«. Die Schiffersprache 108

Dreißigste« Kapitel, e. Die Bergmannesprache 113 Seilt

Einunddrrißigstes Kapitel.

^. Die Handwerkcrsprache 115

Zweiunddrcißigstcs Kapitel.

Die Soldatensprache .. 1l9

vreiunddreißigste« Kapitel.

2. Die Tieflingsprache 127

Vinnnddreißigstes Kapitel.

i. Die Aglersprache 135

Fiinsunddreißigstr» Kapitel.

x. Die Fallmachersprache 138

Sech«unodrcißigflc« Kapitel.

>. Die Zieselsprache 142

Sicbcnunddreisiigfl» Kapitel.

p,. Die Tammersprache "147

Achtunddrcißigfle» Kapitel.

«. Die Schindersprache 149»

Neununddreisiigste« Kapitel. 2. Die Sprache der Freukenmädchen 156

Vierzigste» Kapitel.

3) Der GalimatiaS.' 171

Sinundvierzigfles Kapitel.

ü. Die Beziehung der Gaunersprache zur deutsche» Volkssprache 193

Aweiunooierzigste« Kapitel.

l.. Die Beziehung der Gaunersprache zur jüdischdeutschen Sprache 196

yreiundvieriigfles Kapitel.

Ä. Jüdischdeutsche Grammatik 198

l) Begriff der jüdischdeutschen Sprache ^

Vierundvierzigstes Kapitel.

21 Die allgemeine jüdischdeutsche Literatur 207

Hünsundvierzigfles Kapitel.

3) Die grammatische Literatur 211

Sechsuudvieriigflk» Kapitel.

»1 Johann Burtorf und seine Nachtrcter 214

Siedenundvicriigste» Kapitel.

d) Die christlichen Mistionsgrammatiker 218

Achtundvieriigstcs Kapitel.

c) Die jüdischdeutsche Bolksgrammatik 230

Neunundvierzigstes Kapitel.

c>) Die Anweisungen zur Currentschrift 240

a. Drucke — Seile

Funsiiglie« Sapitel.

!Z, Manuskripte 244

«. Die wolfenbütteler Anleitung —

Ginundsunszigste» Kapitel. 2. Da« Deecke'scde Manuskript 247

Ameiundfunfzigstes Kapitel.

4) Buchstabenlehre 2SS

k) Die Buchstabenschrift —

Dreiundf«nf,igsie» Sapitel.

d) Gebrauch und Erklärung der Buchstaben 26»

Vierundslyifsigftc» Kapitel.

a. Besondere Regeln 264

Mnsundfunstigfle« Kapitel.

s. Konsonantismus 265

«. Allgemeine Ucberficht —

Sechsunosunssigfles Kapitel. 2. Die einzelne» lZonsonanten 268

Siebknundfunszigfle« Kapitel.

BoralismuS 278

«. Der hebräische, althochdeutsche und jüdischdeutsche Boca

lisnius —

Achtundsunstigsle» Kapitel.

2. Die einzelnen Vocole L86

Neunundsunfzigsle« Kapitel. >

». Diphthongismus 299

«. Jüdischdeutscher und deutscher Diphthongismus —

Sechzigstes Kapitel.
Die einzelnen Diphthonge 300

Kinundfechzigstes Kapitel.

«1 Charakteristik und Anwendung der jüdischdeutschcn Buchstaben. 307

. Ameiundsechiigste« Kapitel.

». Gebrauch der Ouadralschrist in deutschrabbinischcn Drucken. 313

Dreiundscchjigstk« Kapitel. jZ. Gebranch und Geltung der quadratschriftlichcn Majuskeln.. 315

Vierundscchzigstes Kapitel.

ll) Die Ligaturen 318

a. Ouadratschrift —

Fünfundsechziglte« Kapitel. ^. Eurrcntschrift 319

« ZurückWeiter »