Österreichisches Adels-Lexikon des achtzehnten u. neunzehnten Jahrhunderts enthaltend alle von 1701 bis 1820 von den Souveranen Österreichs ... in die verschiedenen Grade, des deutsch-erbländischen oder Reichs-Adels, erhobenen Personen

Cover
 

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Ausgewählte Seiten

Häufige Begriffe und Wortgruppen

Beliebte Passagen

Seite 135 - Versuch über die natürliche und politische Geschichte der böhmischen und mährischen Bergwerke.
Seite 15 - Kreisamte, wegen ihrer eigenen, dann ihres Vaters und ihres auf dem Schlachtfelde zu Torgau als Oberstwachtmeister des Benedict Daunischen Cuirassier- Regiments gebliebenen Bruders, Johann Nepomuk Ch. Freih. v. L., mit der Benennung: Grafen Chorinski, Freiherren v. Ledske. — Die Familie v. Chorinski ist ein altes, polnisches Adelsgeschlecht, welches...
Seite 247 - Verdienst* seines, als Maler und Bildhauer ausgezeichneten Vaters Matthias Rauchmüller, welcher die auf dem Graben zu Wien stehende Dreifaltigkeitssäule verfertigte mit: v. Ehrenstein, und Ritterdiplom von 1706 für denselben, mit : Edler v. Ehrenstein.
Seite 14 - Obersten und Commandanten zu Landshut in Bayern, wegen ihres uralten, aus England abstammenden Geschlechts und der von dem Ersteren in Deutschland , Italien, Spanien und Ungarn geleisteten Dienste. — Die Familie, welche vor dem Beinamen: Camus noch den: v. Mountany führte, stammte aus Irland und kam 1691 mit König Jacob II. durch die obengeuannten Brüder nach Oesterreich.
Seite 15 - Assessor; Franz Johann Ch. Freih. v. L., auf Pisent, Wessely etc., kk Kämmerer, Rath und Landrechts-Beisitzer in Mähren; IguazDomiuik Ch.
Seite 129 - Megerle v. Mühlfeld, S. 129. Mac-Neven, O -Kelly ab Aghrim, Ritter. Erbl.-österr. Ritterstand. Diplom von 1755 für Wilhelm Mac-Neven, Doctor der Philosophie und Medicin, Professor und Rector des medicinischen Studiums an der Universität Prag, als Adoptiv - Sohn des Wilhelm O - Kelly ab Aghrim, mit dem Prädicate: O-Kelly ab Aghrim.
Seite 43 - Freiherrnstand. Diplom von 1802 für Heinrich Gustav Adolph v. Ch., Landesältesten etc. — Megerle v. Mühlfeld hat diese Erhebung nicht angeführt.
Seite 211 - Kölsch v. Kölschheim, auch Ritter. Erbländ.-österr. Adels- und Ritterstand. Adelsdiplom von 1757 für Franz Joseph Kölsch , Bürger zu Kaaden in Böhmen, wegen seiner während des Krieges treu geleisteten Dienste, mit dem Prädicate: v. Kölschheim und Ritterdiplom von 1776 für Johann Franz Joseph K. v. K.
Seite xxv - Weltgegenden, schon nach einigen Decennien nicht leicht auffindbar ist, da alles übrige, nähmlich Filiation usw sich leichter, als die oft geflissentlich geheim gehaltene Jahreszahl einer Ad eiser Werbung in dem Gedächtnisse fortpflanzet.
Seite 86 - Johann, wegen seines alten, von einem der vornehmsten und heldenmüthigsten Geschlechter des Persischen Reiches abstammenden Herkommens.

Bibliografische Informationen