Zertifikate Reloaded: Transparenz, Vertrauen, Rendite - eine Anlageklasse positioniert sich neu

Cover
Nils Löhndorf, Stefan Naumann
Springer-Verlag, 14.01.2010 - 273 Seiten
Seit Ausbruch der Finanzkrise gelten Zertifikate als Inbegriff der riskanten Geldanlage. Ursache für dieses Urteil ist nicht zuletzt die unzureichende Produkt- und Kommunikationspolitik der Emittenten. Dabei können Zertifikate durchaus sinnvolle Depotbestandteile für alle Anleger darstellen - gerade unter Sicherheitsaspekten. Dieses Buch erklärt, in welcher Weise Produkttransparenz in volatilen Märkten Vertrauen schafft. Ausnutzen der Komplexität bei derivativen Finanzinstrumenten gekoppelt mit kundenorientierten Merkmalen wie Produkt- und Preistransparenz schafft langfristig höhere Renditen für Emittenten und Banken. Die Attraktivität der Produkte lebt von Innovationen, so soll beispielhaft der Entwicklungsprozess innovativer Zertifikate beschrieben werden. Das Buch zeigt den „Zertifikatemachern“ in den Banken Ansätze für innovative Produkt- und nachhaltig erfolgreiche Vertriebsstrukturen.
 

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Ausgewählte Seiten

Inhalt

Abschnitt 1
5
Abschnitt 2
7
Abschnitt 3
11
Abschnitt 4
25
Abschnitt 5
41
Abschnitt 6
53
Abschnitt 7
67
Abschnitt 8
68
Abschnitt 12
137
Abschnitt 13
149
Abschnitt 14
169
Abschnitt 15
193
Abschnitt 16
211
Abschnitt 17
218
Abschnitt 18
251
Abschnitt 19
267

Abschnitt 9
87
Abschnitt 10
105
Abschnitt 11
121
Abschnitt 20
269
Abschnitt 21
Urheberrecht

Andere Ausgaben - Alle anzeigen

Häufige Begriffe und Wortgruppen

Über den Autor (2010)

Nils Löhndorf und Dr. Stefan Nauman sind Unternehmensberater im Bereich Banking/Capital Markets & Risk Management bei der Steria Mummert Consulting AG.

Bibliografische Informationen