Verwaiste Werke

Cover
Mohr Siebeck, 2013 - 279 Seiten
0 Rezensionen
Das Phanomen der verwaisten Werke ist eine Folge der Vergabe von Ausschliesslichkeitsrechten. Bei mangelnder Erreichbarkeit des Rechtsinhabers erscheint eine Lizenzierung unmoglich und die Nutzbarkeit geschutzter Inhalte ist fur Dritte versperrt. Vor dem Hintergrund der Rechtfertigung des Urheberschutzes und des aktuellen Rechtsrahmens untersucht Jan-Michael Grages die Moglichkeiten zur Behebung der Blockade. Als Losung bietet sich die Beschrankung des Verbotsrechts an; die EU-Richtlinie zur Nutzung verwaister Werke geht diesen Weg, um konkrete Verwertungsprojekte zu gewahrleisten. Solange daruber hinaus keine grundsatzliche Verknupfung des Urheberschutzes mit der wirksamen Ausubung des Rechts besteht, erscheint ausserdem eine treuhanderische Wahrnehmung zur Ermoglichung der Rechteklarung sinnvoll.
 

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Inhalt

A Problemstellung
3
Zielsetzung und Gang der Untersuchung
10
B Nutzungsinteressen
27
Unmögliche Rechteklärung als Rechtsproblem
38
B Strafrechtliche Dimension
65
Nutzung verwaister Werke als Wettbewerbsverstoß
68
Anwendung der Grundlagen des Urheberschutzes
80
B Ökonomische Analyse
86
B Treuhänderische Lizenzierung
149
Situation in den Vereinigten Staaten
156
Anforderungen an eine Zugangsregel
164
B Vergütungspflicht
177
Reichweite neuer Nutzungsbefugnisse
183
Situation bei Auftauchen des Rechtsinhabers
190
Europäische Richtlinie
202
Regelungsbereich der Richtlinie
208

Verfassungsrechtliche Bindungen
96
Vorgaben durch europäisches Recht und Staatsverträge
106
Konzeption des deutschen Urheberrechts
115
B Begrenzung durch Schrankenregelungen
121
Umformung durch Ausübungsregeln
129
Auswirkungen einer grundsätzlichen Reform
134
Neukonzeption des Urheberrechts
141
Bewertung der Richtlinie
220
Eigener Vorschlag
229
Umsetzung im Einzelnen
233
Verhältnis zum geltenden Recht
245
E Formulierungsvorschlag
249
Urheberrecht

Häufige Begriffe und Wortgruppen

Bibliografische Informationen