Reputationsnetze: Zur Internationalisierung von Unternehmensberatern. Eine relationale Theorie

Cover
transcript Verlag, 31.07.2015 - 306 Seiten
0 Rezensionen
In den letzten zwanzig Jahren hat die Unternehmensberatung ein starkes Wachstum und ein hohes Maß an internationaler Verbreitung erfahren. Wie aber erschließen Unternehmensberater erfolgreich neue internationale Märkte? Mit Hilfe eines institutionellen Ansatzes untersucht der Autor die Funktion sozialer Netzwerke zur Überwindung geographischer Ferne. Empirische Fallstudien in London, Madrid und Frankfurt zeigen die fundamentale Bedeutung von Reputation und Vertrauen für die Internationalisierung. Das Buch leistet damit einen systematischen Beitrag zu einem sozio-institutionellen Verständnis wirtschaftlicher Globalisierungsprozesse.
 

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Inhalt

Vorwort
15
1 Einleitung
17
2 Die Charakteristik des Markts für Unternehmensberatung
23
Transaktionsunsicherheit
44
3 Internationalisierung und Lokalisierung der Unternehmensberatung
51
Theorien der Internationalisierung
58
4 Institutionen der Alltagspraxis
79
5 Design und Methodik der empirischen Untersuchung
119
6 Fallstudie FrankfurtRheinMain
145
7 Fallstudie Madrid
179
8 Fallstudie London
209
9 Eine relationale Erklärung der Internationalisierung von Beratungsunternehmen
231
Literatur
261
Register
297
Urheberrecht

Andere Ausgaben - Alle anzeigen

Häufige Begriffe und Wortgruppen

Abbildung Akteuren Allerdings Anbieter Anteil Arthur Andersen aufgrund Ausland Austausch Bedeutung Bedingungen Bera Berater Beratungsleistungen Beratungsmarkt Beratungsprojekte Beratungsunternehmen bestehenden Kunden Bezie client Consulting daher Deutschland Dienstleistungen Direktinvestitionen Economic Eintritt Embeddedness Empfehlungen empirische erst europäischen externe Fallstudien FEACO Firms folglich Form Frankfurt Frankfurt/Rhein-Main geographische Glückler goodwill-Vertrauen Granovetter Großbritannien große Handeln häufig hohe Hrsg Illeris Informationen Inner London Insgesamt Insti institutionelle Institutionen Internalisierung internationale Markteintritt Internationalisierung Interview Jahre jeweils Kapitel Kompetenz Kompetenzvertrauen Kontakte Kontext Konzept Kundenbeziehungen Kundenunternehmen lich lokalen London Madrid Management Markt Markteintritt Markterschließung Marktversagen Mechanismen Mechanismus Metropolregionen multinationale Unternehmen multinationalen Networks Netzwerkreputation neue Kunden öffentliche Reputation ökonomischen Organisation Partner Persönliches Vertrauen Preis Projekte Prozess Qualität Region regionale repeat business Rhein-Main Rhein-Main-Gebiet Services somit sowie sozialer Netzwerke soziales Kapital Spanien spanischen spezifischen stärker Strategie Struktur Studie Studienregionen Stufentheorie Tabelle tion Transaktionen Triangulation tungsunternehmen Umsatzes Unsicherheit Unternehmen Unternehmensberatung Unterschiede Untersuchung Wachstum weltweit Wettbewerb wichtig wirtschaftlichen Wirtschaftsgeographie wissensintensiver Zielmarkt zunehmender Zusammenarbeit zwei

Über den Autor (2015)

Johannes Glückler (Dr. phil.) lehrt Wirtschaftsgeographie an der Universität Frankfurt am Main. Seine Forschung konzentriert sich auf die Organisation von Wissen, Theorien des Unternehmens und die Analyse sozialer Netzwerke.

Bibliografische Informationen