Sprache im Fach Mathematik

Cover
Springer-Verlag, 06.04.2017 - 104 Seiten
Mathematische Objekte sind abstrakt. Sie lassen sich entsprechend an realen Gegenständen exemplifizieren, jedoch ohne Sprache nicht in ihrer vollen Allgemeinheit vermitteln. Aus diesem Grund begegnet uns die Thematik der verbalen und schriftlichen Kommunikation im Mathematikunterricht in vielen Situationen und in verschiedensten Rollen und Funktionen.
Dieses Buch bietet eine Zusammenfassung des aktuellen Forschungsstandes zum Thema Sprache im Fach Mathematik. Hierin werden grundlegende Unterscheidungen für den komplexen Gegenstand Sprache vorgestellt, Forschungsergebnisse für den mathematikspezifischen Sprachgebrauch beschrieben und didaktische Konsequenzen für einen sprachsensiblen Mathematikunterricht gezogen. Mit seinem Blick auf aktuelle Themen wie Mehrsprachigkeit und Sprachförderung im Mathematikunterricht ist das umfassende Lehrwerk für ForscherInnen und Lehrpersonen gleichermaßen geeignet.
 

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Inhalt

1 Problemstellung
1
2 Erscheinungsformen von Sprache
11
3 Funktionen und Rollen von FachSprache im Mathematikunterricht und in der Mathematik
39
4 Empirische Studien zur Sprache im Fach Mathematik
47
5 Mehrsprachigkeit im Mathematikunterricht
59
6 Sprachsensibler Mathematikunterricht
80
7 Fazit und Ausblick
95
Transkriptionsregeln
100
Sachverzeichnis
103
Urheberrecht

Andere Ausgaben - Alle anzeigen

Häufige Begriffe und Wortgruppen

Abschn Alltags Alltagssprache Aufgabe Aukerman Barwell Bauersfeld Bedeutung Beispiel beispielsweise beschreiben Bildungssprache Bildungsstandards Bruner Code-Switching Cummins Darstellung Deutsch Dilara Educ Stud Math Elina Entdeckerpäckchen Erklärung erst Erstsprache Fach Mathematik fächerübergreifend fachlichen Fachsprache Fachunterricht Fachwörter Feilke formuliert Frau Pohl Funktion genutzt Gibbons Gogolin Grammatik Grundschule hinsichtlich Hrsg Hürden Interaktion Interviewerin Interviews jeweiligen Kinder kognitive Kommunikation konkreten Kontext konzeptionell schriftliche language Lehrkraft Lehrperson Lernen Lernenden Lernprozesse Lernvoraussetzung lich Mahmud Maier und Schweiger Mathematik im Fokus Mathematikdidaktik Mathematikleistung Mathematiklernen mathematischen Inhalte Meyer Migrationshintergrund Möglichkeit Moschkovich multilingual mündlichen Normen nutzen Nutzung OECD Ozan Perspektive Prediger produktiv Prozess Regeln Register Satz des Pythagoras Sätze Scaffolding Schüler Schülerinnen schulischen Schulsprache Schweiger 1999 Setati Sfard Situation soziale Sprache im Fach Sprachgebrauch Sprachkompetenz sprachlichen Äußerung Sprachproduktion Sprachregister Sprachrezeption sprachsensiblen Mathematikunterricht Symbole Symbolischen Interaktionismus Text Tiedemann Türkisch türkischsprachigen unseren Unterricht Unterrichtsfachsprache Unterrichtssprache unterschiedliche verschiedenen verstanden Voigt Wörter Zahl Zahlenrätsel zeigen zeigt Zeile zentrale zunächst Zusammenhänge zweisprachigen Zweitsprache

Über den Autor (2017)

Professor Dr. Michael Meyer, Institut für Mathematikdidaktik, Universität zu Köln
Professorin Dr. Kerstin Tiedemann, Institut für Didaktik der Mathematik, Universität Bielefeld

Bibliografische Informationen