Gundulic ́und sein Osman; eine sud̈slavische Litteraturstudie

Cover
W. Zachrisson, 1900 - 442 Seiten
 

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Ausgewählte Seiten

Andere Ausgaben - Alle anzeigen

Beliebte Passagen

Seite 277 - Già l'aura messaggiera erasi desta a nunziar che se ne vien l'aurora; ella intanto s'adorna, e l'aurea testa di rose colte in paradiso infiora...
Seite 14 - Fragments sur l'histoire politique et litteraire de l'ancienne Republique de Raguse et sur la langue slave (Paris 1839). 61 M. Stanić, Dalmatinische Stadtbaukunst (Dissertation) (Munchen 1981), 27-142. 62 (Anonym), Staat der Republique von Ragusa (sasl, 17. Jahrhundert) 63 PF Sugar, »Dubrovnik (Ragusa).
Seite 127 - ... Philippi de Diversis de Quartigianis Lucensis, artium doctoris, Situs aedificiorum politiae et laudabilium consuetudinum inclytae civitatis Ragusi. Hrsg. von V. Brunelli, Zara 1882, S. 95. „Aliquoties item Juventus mascula, posito circulo argenteo quatuor unciarum, in equis currit cum hastis, et qui anulum lancea ter sumpserit currens, illum recipit. Et quo solatia ampliora sint et spectaculum gratius, tres communiter habentur eiusmodi anuli, quorum uno ter accepto per aliquem alter suspenditur,...
Seite 144 - Daré, u kom sva blaga visnji nam Bog je do, Uzroce istini od nase sve slave, Uresu jedini od ove Dubrave, Sva svebva, sva zlata, svi Ijudski zivoti Ne mogu bit plata tvoj cistoj Ijepotí!
Seite 245 - Sultans sich eineSonnenfinsterniss ereignet, vom Haus der Gestirne aus unglücklich , dass zwar einige günstigere Ansichten und Aussichten vorhanden, aber erst nach zwey Monathen, dass der laufende Monath, schon nach dem arabischen Spruche, wundervoller Ereignisse Zeitpunct sey t. Tags vorher, als die Zelte des Kaisers nach...
Seite 36 - ... ne naviguaient pas; mais ils avaient tous des intérêts dans les bâtiments de commerce. Les tribunaux étaient choisis, pour un temps fixe, parmi les nobles, ainsi que les délégués des administrations des différents districts. Les habitants de la campagne, attachés à la glèbe, dépendaient des nobles auxquels les villages appartenaient. Jamais on n'a vu un pays plus heureux, plus prospère par une louable industrie, une sage économie et une aisance bien entendue. Chacun avait sa propre...
Seite 423 - ... Dichtung, in der sowol Einsiedler als Schwarzkünstler, sowol Teufel als Engel auftreten, der aber das Colorit der Landschaft fehlt, die als Schauplatz der Ereignisse dient, und die bei Potocki so wahrheitsgetreu dargestellt ist, in der nicht lebendige Personen, sondern nur Puppen auftreten, dem endlich jegliche Achtung vor der historischen Wahrheit fehlt — sodass z. B. der Held der Dichtung, der greise, sechzigjährige Chodkiewicz in einen vom Feuer der Liebe glühenden Neuvermählten verwandelt...
Seite 99 - Reichthum und hohe Vollendung seiner Dichtungen über alle andere weit hervorragend. Er stammte aus einer altadeligen Familie und ward im Jahre 1 588 zu Ragusa geboren. Sein Vater Franc- war ein geachteter Senator. Gleich in der zartesten Jugend fing sein reger Geist an sich herrlich zu entfalten, und aus der Tiefe seines...
Seite 423 - ... in Octaven ein zweites solches Werk unter dem gleichen Titel — eine blasse Copie von Voltaire's „Henriade" mit einer Menge allegorischer Personifikationen , wie Ruhm, Glaube usw, eine Dichtung, in der sowol Einsiedler als Schwarzkünstler, sowol Teufel als Engel auftreten, der aber das Colorit der Landschaft fehlt, die als Schauplatz der Ereignisse dient, und die bei Potocki so wahrheitsgetreu dargestellt ist, in der nicht lebendige Personen, sondern nur Puppen auftreten, dem endlich jegliche...
Seite 422 - Geschichte genannt werden kann, ist doch das Talent Potocki's so gross, dass die von ihm reproducirte Vergangenheit lebendig wieder aufersteht mit Personen voll Leben und Bewegung, in Bildern von schärfstem Colorit, in originellen, fesselnden oder unterhaltenden Skizzen, sodass diese Bilder in der Seele des Lesers die Gefühle erwecken, welche die Vertheidiger von Chotin beseelten, und dass wir einen der dramatischsten und glänzendsten Momente, der polnischen Geschichte von neuem durchleben. Die...

Bibliografische Informationen