Die Wirklichkeit der Medien: Eine Einführung in die Kommunikationswissenschaft

Cover
Klaus Merten, Siegfried J. Schmidt, Siegfried Weischenberg
Springer-Verlag, 01.07.2013 - 690 Seiten
0 Rezensionen
"(...) Auf knapp 700 Seiten erwartet den Leser weit mehr, als der Haupttitel anspricht. Und davon profitiert nicht nur ein Student im Anfangssemester, sondern sicher jeder Leser, der sich die Mediengesellschaft zur Frage und zum Problem macht. (...) Weischenberg, Schmidt und Merten haben ein Lehr- und Orientierungsbuch vorgelegt, das fach- und sachspezifische Präzision mit interdisziplinärer Offenheit verbindet. (...)."Das Parlament 1-2/95"(...) Alles in allem liegt hier ein Werk vor, das künftig weder von Fachkennern noch von Studenten der Kommunikationswissenschaft und der Journalistik ignoriert werden kann."Rundfunk und Fernsehen 1/95
 

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Inhalt

Vorbemerkung
1
Wirklichkeitskonstruktion und Massenmedien
14
Psychologische Phänomene
28
HEIL
43
Zusammenfassung
57
Wirklichkeit
70
KLAUS KRIPPENDORFF
79
Metaphern der Kommunikation
85
Journalismus in systemtheoretischer Perspektive
429
Organisationsformen und Entscheidungsstrukturen
435
Berufstypologie und Sozialisation im Journalismus
444
Journalismus und Verantwortung
451
Entwicklungslinien der Medientechnik
457
Die Medientechniken des 20 Jahrhunderts
468
Merkmale und Folgen elektronischer Medienproduktion
472
Elektronische Aussagenproduktion EAP
478

Sind wir Opfer unserer Metaphern?
96
ALEIDAASSMANNJANASSMANN
114
Funktionen des sozialen Gedächtnisses
124
Die MedienEvolution und der Wandel sozialer Gedächtnisstrukturen
130
Wirklichkeitskonstruktion durch Medien
141
Von der Sprache zur Schrift
147
Massenkommunikation
149
Medien und MetaMedien
155
MONIKA ELSNERHANS ULRICH GUMBRECHT
163
Körpererfahrung und Medienwirkung
174
Institutionalisierung des Fernsehens in den fünfziger Jahren
181
KLAUS MERTENJOACHIM WESTERBARKEY
188
Öffentlichkeit
196
Public Relations
205
SIEGFRIED J SCHMIDTSIEGFRIED WEISCHENBERG
212
Alte Fragen neue Antworten?
220
Objektive Berichterstattung als strategisches Ritual
227
Journalistische Genres und journalistische Wahrnehmung
235
Strategien des Nachrichtenschreibens
244
IRENE NEVERLA
257
Zur Rezeption der Medienangebote
267
Orientierungsmuster und Kommunikationsstile
274
MICHAEL HALLER
277
Wirkungen der Medien
291
Konstruktivistische Perspektiven
309
Perspektiven
326
Massenmediale Vermittlung zwischen Risikoexperten und Laien
338
Massenmedien in Risikokontroversen
346
DAGMAR KREBS
352
Modellvorstellungen des Wirkungsprozesses
362
Laborversus Feldstudien
369
BETTINA HURRELMANN
377
Medien und Sozialisation eine kritische Diskussion gängiger Wirkungsthesen
385
Wie Familien
399
Fernsehkonsum und erweitertes Fernsehangebot
406
BRIGITTE SPIEß
408
Weiblichkeitsbilder in der Fernsehwerbung
422
Ökonomische Tendenzen der Presse und Probleme der inneren Pressefreiheit
485
Wirtschaftliche Grundlagen des Rundfunks und Probleme der inneren
495
Risiko oder Chance für das Mediensystem?
503
Privater Rundfunk
526
Multimediale Anbieterstrukturen
534
Schlußbemerkungen
542
Das globale Netz der Informationen
562
Auf dem Weg zu gerechteren globalen Medienstrukturen
568
MARTIN LÖFFELHOLZKLAUSDIETER ALTMEPPEN Kommunikation in der Informationsgesellschaft
570
Die soziale Konstruktion von Informationsgesellschaften
571
Die Informationsgesellschaft als nachindustrielle Gesellschaft
574
Die Informationsgesellschaft als informatisierte Industriegesellschaft
575
Dynamik und Riskanz der Informationsgesellschaft
576
Die technologische Infrastruktur
578
Die Zukunft der Medienkommunikation
581
Internationalisierung und Europäisierung
583
Individualisierung und Segmentierung
584
Funktionaler und struktureller Wandel des Journalismus
585
Risiken der Informationsgesellschaft
587
Nachbemerkung
592
Konstruktivismus und Kulturwissenschaften
593
Konstruktionen von Wirklichkeiten?
595
Sprache undals Common Sense
596
Kultur als Programm
599
Sprache Kultur und Wirklichkeitskonstruktionen
602
unwahrscheinlich oder wahrscheinlich?
603
Kommunikation ohne Menschen?
604
Medien und Massenkommunikation
612
Haben Medienangebote Bedeutungen?
615
Ist der Konstruktivismus ein relativistischer Subjektivismus?
616
Wissenschaft Pluralismus und Empirie
619
Literaturverzeichnis
624
Personenregister
678
Sachregister
683
Autorenverzeichnis
690
Urheberrecht

Andere Ausgaben - Alle anzeigen

Häufige Begriffe und Wortgruppen

Über den Autor (2013)

Dr. Klaus Merten ist Professor für Empirische Kommunikationsforschung an der Universität Münster. Dr. Siegfried J. Schmidt ist Professor für Kommunikationswissenschaft an der Universität Münster. Dr. Siegfried Weischenberg ist Professor am Institut für Journalistik und Kommunikationswissenschaft der Universität Hamburg.

Bibliografische Informationen