Mitteilungen der Naturforschenden Gesellschaft in Bern, Ausgaben 224-264

Cover
Naturforschenden Gesellschaft in Bern, 1852
 

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Andere Ausgaben - Alle anzeigen

Beliebte Passagen

Seite 54 - Weiss übergegangen. 5) Noch etwas später, etwa bei 94° Zenithdistanz, röthen sich jedesmal die Alpen wieder ganz leicht, — manchmal jedoch auch, wenn der Abendhimmel gehörig nachhilft, noch recht kräftig, so dass man gewissermassen ein Nachglühen sieht. Dieses Nachglühen ist wohl, wie schon Kämtz (Meteorologie III. 65) andeutet, durch von der Atmosphäre reflectirte rothe Strahlen zu erklären.
Seite 72 - Leipziger Magazin für reine und angewandte Mathematik, herausgegeben von J. Bernoulli und CF Hindenburg im 2. Stück 1786 S. 137-164 und im 3. Stück S. 325—358. Eine Rezension aus der Feder C. Leistes (Anonym. Sign.1) Qt.) brachte die .Allgemeine Deutsche Bibliothek
Seite 110 - Vurstisio,1 seguace dell'opinione del Copernico, capitò in queste bande, ed in una Accademia fece dua o ver tre lezzioni in questa materia, con concorso di uditori, e credo più per la novità del suggetto che per altro: io però non v'intervenni, avendo fatta una fissa impressione che tale opinione non potesse essere altro che una solenne pazzia. Interrogati poi alcuni che vi erano stati, sentii tutti burlarsene, eccettuatone uno che mi disse che '1 negozio non era ridicolo...
Seite 136 - Jewett, Notices of Public Libraries in the United States of America (Washington, DC: np, 1851), p. 136. 65. Hart, The Popular Book, p. 67. 66. Ditzion, "Mechanics' and Mercantile Libraries,
Seite 186 - Malgré l'extrême modestie, qui lui faisait fuir la réputation extérieure à laquelle ses talents lui permettaient d'aspirer, — il est cependant connu par quelques productions qui prouvent l'étendue et la profondeur de ses connaissances; le commentaire sur les principes de Newton qui a paru sous le nom des Pères Le...
Seite 104 - Sigaud de la Fond, Description et usage d'un cabinet de physique experimentale, 2 vols, Paris, 1775, which consists entirely of a description of physics apparatus.
Seite 23 - Essai sur l'art de tailler la vigne et les arbres fruitiers. Lausanne 1844, 8°.
Seite 57 - ... sehr den Anfang von deren Stufenleiter, als den chronologischen Anfang des organischen Lebens der Erde, indem sie wohl eben so sehr die ersten Bewohner des Uroceans, die nothwendige Voraussetzung und materielle Basis vollkommenerer Geschöpfe waren, als sie heutzutage überall zuerst sich einfinden, wo Luft, Wasser und organische Substanz zusammentreten. Es sind dieses die Infusoria und Rhizopoda, welche als Urthiere, Archezoa zusammengefasst werden. Der Name Infusorien hat es fast nur seinem...
Seite 1 - Fache von l bis 2 Zoll Durchmesser von Wachs frei bleibt. Auf den Boden einer grösseren irdenen Schale legt man eine Scheibe von amalgamirtem Zink, auf deren Mitte die das Chlorsilber enthaltende Schale zu stehen kommt, so dass die...
Seite 57 - In fusoria" genannten Wesen gehören theils dem Thier-, theils dem Pflanzenreiche an; ein Theil, an der Grenze beider Reiche stehend, hat durch seine Lebensphasen auf beide Beziehung. Die höchsten und vollkommensten dieser Wesen sind die Rotatoria und Ichlhydina; letztere nähern sich durch ihre unvollkommenere Organisation und ihren bewimperten Körper den höhern Infusorien; die Rotatoria verbinden sich ebenfalls durch ihre umhüllten (z. Th. geselligen) Formen mit den höhern Infusorien, jedoch...

Bibliografische Informationen