Alexander von Humboldt: bd. VI. Alexander von Humboldt's wirksamkeit auf verschiedenen gebieten der wissenschaft: 1. Mathematik, astronomie und mathematische geographie, von Karl Bruhns. 2. Erdmagnetismus. Einzelne physikalische und chemische forschungen, von Gustav Wiedemann. 3. Meteorologie, von H.W. Dove. 4. Geologie, von Julius Ewald. 5. Erd- und völkerkunde, staatswirthschaft und geschichtschreibung, von Oskar Peschel. 6. Pflanzengeographie und botanik, von August Grisebach. 7. Zoologie und vergleichende anatomie, von J. Victor Carus. 8. Physologie, von Wilhelm Wundt

Cover
F.A. Brockhaus, 1872
 

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Ausgewählte Seiten

Andere Ausgaben - Alle anzeigen

Häufige Begriffe und Wortgruppen

Beliebte Passagen

Seite 234 - Darum versenkt, wer im ungeschlichteten Zwist der Völker nach geistiger Ruhe strebt, gern den Blick in das stille Leben der Pflanzen und in der heiligen Naturkraft inneres Wirken; oder hingegeben dem angestammten Triebe, der seit Jahrtausenden der Menschen Brust durchglüht, blickt er ahnungsvoll aufwärts zu den hohen Gestirnen, welche in ungestörtem Einklang die alte, ewige Bahn vollenden.
Seite 222 - Kritische Untersuchungen über die historische Entwickelung der geographischen Kenntnisse von der Neuen Welt und die Fortschritte der nautischen Astronomie in dem 15ten und löten Jahrhundert.
Seite 240 - Bei allem Beweglichen und Veränderlichen im Raume sind mittlere Zahlenwerte der letzte Zweck, ja der Ausdruck physischer Gesetze; sie zeigen uns das Stetige in dem Wechsel und in der Flucht der Erscheinungen.
Seite 216 - Are der Ketten parallel, sondern durchschneidet bisweilen dieselbe: so daß dann, meiner Ansicht nach "', das Phänomen der Aufrichtung der Schichten, die man selbst in der angrenzenden Ebene wiederholt findet, älter sein muß als die Hebung der Kette.
Seite 14 - Horizont aufsteigen, grössere oder kleinere Bogen beschreiben und, nachdem sie in der Richtung des Meridians fortgelaufen, gegen Süd niederfallen. Manche stiegen 40 Grad hoch, alle höher als 25 — 30 Grad. Der Wind war in der niedern LuftHauff, Humboldt's Reisen (Stuttgart 1859), II, 68.
Seite 13 - Hrn. von Zach viele der frohesten Stunden meines Lebens. Meine Neigung zur praktischen Astronomie hat seitdem mit jedem Jahre zugenommen. Einsamkeit, Pracht des südlichen Himmels, Ruhe der Wälder haben mich an eine Arbeit gefesselt, der ich vielleicht während meines Aufenthalts in dem Neuen Continente mehr Zeit gewidmet habe, als ich, bei der grossen Mannichfaltigkeit von Gegenständen, die den Reisenden umgeben, hätte thun sollen.
Seite 6 - Ich erwarte von Ihnen die Frage , ob mein System aber auch brauchbar sei, ob es Schwierigkeiten des analytischen Calcul's löse? Ich antworte offenherzig , dass ich in sofern das ivcijxet noch nicht anstimmen mag. Ich glaube sogar, dass meine Logarithmen immer zu wenig kleiner wie die dazu gehörigen Zahlen bleiben werden, als dass sie in Rechnungen vortheilhaft sein sollten.
Seite 286 - Thierclasse einander der Zahl nach beschränken, wie nach Kampf und langem Schwanken durch die Bedürfnisse der Nahrung und Lebensart sich ein Zustand des Gleichgewichts einstellte; aber die Ursachen, welche, nicht die Zahl der Individuen einer Form, sondern die Formen, selbst räumlich abgegrenzt und in ihrer typischen Verschiedenheit begründet haben, liegen unter dem undurchdringlichen Schleier, der noch unseren Augen alles verdeckt, was den Anfang der Dinge und das erste Erscheinen organischen...
Seite 147 - Anschauung oder fleißig gesammelten Thatsachen entnehmen kann, so scheint mir in dieser verwickelten Untersuchung alles auf den Fragen zu beruhen : ob die...
Seite 15 - Erscheinung 240 mit an, weil sie vor vier Uhr aus den Häusern gehen, um die Frühmesse zu hören. Der Anblick der Feuerkugeln war ihnen keineswegs gleichgültig; die ältesten erinnerten sich, daß dem großen Erdbeben des Iahres 1766 ein ganz ähnliches Phänomen vorausgegangen war.

Bibliografische Informationen