Wenn arme Leute sich nicht mehr fügen...!: Bemerkungen über den Zusammenhang von Alltag und Protest

Cover
AG SPAK Bücher, 21.09.2017
Armut ist ein umstrittenes Thema in Deutschland. Während die einen (etwa der Paritätische Wohlfahrtsverband) in regelmäßigen Wiederholungen auf verschiedene, sich vergrößernde Armutsproblematiken (z.B. die Kinderarmut) hinweisen, leugnen die anderen, die Lebenssituation von Hartz-IV-BezieherInnen als arm zu beschreiben, denn schließlich verhindere der Bezug von Arbeitslosengeld II genau dieses Phänomen. Armut sei ein "Verliererthema". Arme Leute sind gezwungen, ihren Protest und ihre Selbstbehauptung in anderer Form auszutragen, als die gängigen sozialen Bewegungen dies tun. Ihre Repräsentanz findet sich nicht in Parteien und Institutionen wieder, in sozialen Bewegungen finden ihre Ansprüche wenig Gehör. Der Autor beschreibt die Geschichte des Widerstand armer Leute von der Weimarer Republik, über die Hartz-IV-Proteste bis hin zum alltäglichen "stummen Protest". Darüber hinaus werden einige wissenschaftliche Konzepte der Armutsforschung kritisch hinterfragt: "Wissenschaft trifft arme Leute". Quelle: Klappentext via Verlag.
 

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Ausgewählte Seiten

Häufige Begriffe und Wortgruppen

Aktionen Aktionstag aktiven Aktivitäten Alltag Arbeit Arbeiterbewegung Arbeitsamt Arbeitslosen Arbeitslosengeld Arbeitsmarkt Arbeitsplatz armen Menschen Armut ARSO BAG-SHI bedingungsloses Grundeinkommen Beispiel Berlin Beschäftigten besonders Betroffenen bundesweiten Claus Offe Demonstrationen deutschen Deutschland direkten ebenda eigenen eigenständige Ein-Euro-Jobs ersten Erwerbs Erwerbsarbeit Erwerbslosen erwerbslosen Jugendlichen Erwerbslosenausschüsse Erwerbslosenbewegung Erwerbslosengruppen Erwerbsloseninitiativen Erwerbslosenprotest Existenzgeld fanden Forderungen Form Frankfurt/M Frankfurter Rundschau gemeinsamen Geschichte Gesellschaft Gewerkschaften großen Grundeinkommen Gruppen gutes Leben Handeln Harald Rein Hartz Hartz IV individuelle Initiativen Internationale Jahre Jobcenter Kampagne Kampf kapitalistischen kollektive Kommunistischen konnte Krise Ländern Langzeiterwerbslosen lich Lohn Lohnarbeit Marie Jahoda materiellen Möglichkeit muss neue Niedriglohn Öffentlichkeit ökonomischen Organisationen organisierten Partei Personen Pflichtarbeit politischen Prekäre Prekariat Prekarisierung proletarische Protest Prozent Regelsätze revolutionären siehe Situation solcherart Solidarität sollte sowie Sozialarbeit sozialen Bewegungen Sozialpolitik staatlichen Städten standen Straße Teil trotz unsere Unterschied Unterstützung ver.di Verhaltensweisen verschiedenen Versuch viele Wacker Weimarer Republik weniger werbslosen Widerstand wieder Wilden Cliquen Zahl zentralen Zusammenhang

Bibliografische Informationen