Universitäten im östlichen Mitteleuropa: Zwischen Kirche, Staat und Nation - Sozialgeschichtliche und politische Entwicklungen

Cover
Peter Wörster
Walter de Gruyter GmbH & Co KG, 02.06.2014 - 309 Seiten
Universitäten haben vom Mittelalter bis heute sowohl regional spezialisierte Landeshistoriker wie auch allgemein orientierte Kulturwissenschaftler fasziniert, lassen sich doch an ihnen zahlreiche sozial- und bildungsgeschichtliche Entwicklungen in ihrem Werden und Sich-Verändern erkennen. In Einzelstudien wird hier die Geschichte der ostmitteleuropäischen Universitäten nachgezeichnet, um sie stärker in die allgemeine historische Forschung zu integrieren und damit epochen- bzw. länderübergreifende systematische Vergleiche zu ermöglichen.
 

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Inhalt

Vorwort
9
Klaus Meyer
37
Csaba János Kenéz
75
Iselin Gundermann
105
Helmut Neubach
127
Henryk Gmiterek
145
Franz Machilek
165
Helmut Slapnicka +
195
Czernowitz eine vom Bildungsbürgertum errungene Universität
209
Wlaschek
227
Máté Tamáska
269
Personenregister
295
Urheberrecht

Andere Ausgaben - Alle anzeigen

Häufige Begriffe und Wortgruppen

Bibliografische Informationen