Die Mineral-und Heilwässer Österreichs: Geologische Grundlagen und Spurenelemente

Cover
Springer-Verlag, 07.03.2013 - 331 Seiten
0 Rezensionen
Die im Wasser enthaltenen Spurenelemente haben eine zentrale Bedeutung sowohl für die Medizin als auch für die Geologie. Je nach Zusammensetzung dieser Spurenelemente besitzen die Wässer unterschiedliche medizinische Wirkung und geologische Aussagekraft. Österreich besitzt eine Vielzahl verschiedener Mineral- und Heilwässer. Eine Gruppe von Experten auf den Gebieten der Medizin, Lebensmitteltechnologie und Geologie hat sie in ihrer Vielfalt erforscht. Die Ergebnisse dieser Forschungstätigkeit geben Auskunft über die Herkunft des Wassers, seine Bestandteile und deren Eigenschaften. Als einzigartiges Nachschlagewerk für alle jene, die an der medizinischen Wirkung der einzelnen Heilwässer und an den geologischen Grundlagen der einzelnen Heilwasserprovinzen Österreichs interessiert sind, ist dieses Buch unentbehrlich.
 

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Inhalt

Der Säuerling von Prutz
105
Die Heilwässer Vorarlbergs K CZURDA 1 11
111
Das östliche Pustertal und die Heilwässer der Kreuzeckgruppe F KAHLER J ZÖTL
118
Die Zentralalpen östlich der Katschberglinie
138
Die Heilwasserprovinz der tektonischen Störungssysteme Ostkärntens
145
Die Heilwasserprovinz des Steirischen Beckens und der Landseer Bucht
173
Vorkommen der Norischen Senke
223
Die Heilwasserprovinz Südliches Wiener Becken
235
Das zentrale und nördliche Wiener Becken und die Niederösterreichische Molassezone
278
Urheberrecht

Andere Ausgaben - Alle anzeigen

Häufige Begriffe und Wortgruppen

Bibliografische Informationen