Festschrift für Herbert Kolb zu seinem 65. Geburtstag

Cover
Barbara Haupt, Klaus Matzel, Herbert Kolb, Hans-Gert Roloff
P. Lang, 1989 - 804 Seiten
0 Rezensionen
Herbert Kolb, Ordinarius für Deutsche Philologie an der Ludwig-Maximilian-Universität München, begeht am 6. Januar 1989 seinen fünfundsechzigsten Geburtstag.
Aus diesem Anlass haben sich Freunde, Kollegen und Schüler zusammengefunden, den Jubilar mit der Überreichung einer Festschrift zu ehren und ihm den Dank des Faches für seine innovativen und richtungweisenden Forschungsbeiträge abzustatten. Zahlreiche Publikationen haben Herbert Kolb als Literarhistoriker und Sprachwissenschaftler international bekannt gemacht.
Die ihm gewidmete Festschrift enthält Arbeiten zur deutschen Literatur des Mittelalters und der Neuzeit und zur Geschichte der deutschen Sprache. Die einzelnen Abhandlungen sind in sich geschlossene Forschungsbeiträge, die in engerer oder lockerer Verbindung zu den Forschungsfeldern und -interessen Herbert Kolbs stehen und tatkräftig in die laufende Forschungsdiskussion eingreifen.

Im Buch

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Inhalt

Die Althochdeutschen Glossen in der Handschrift
21
Die Verbalabstrakta auf EDE NISSE und UNGE
53
Zur Darstellung menschlicher Schwäche in Veldekes Eneasroman
70
Urheberrecht

28 weitere Abschnitte werden nicht angezeigt.

Häufige Begriffe und Wortgruppen

Über den Autor (1989)

Die Beiträger: R. Bauer, R. Bergmann, H. Brall, E. Dittmer, J. Erben, H.-W. Eroms, E. Feistner, C.L. Gottzmann, A. Greule, W. Harms, W. Haubrichs, B. Haupt, K. Heitmann, R. Hiersche, E. Hlawitschka, B. Horacek, W. Huber, K. Kanzog, G.P. Knapp, U.-B. Kuechen, R. Lühr, W. Martens, K. Matzel, H. Meier, M. Misch, T.-M. Nischik, H. Penzl, I. Rauch, H.-G. Roloff, W. Sanders, K.-H. Schirmer, W. Schröder, R. Schützeichel, E. Seebold, F. Simmler, E. Skála, P.W. Tax, J.C. Thöming, H. Tiefenbach, B. Ulvestad, N. Wagner, R. Wisniewski, N.R. Wolf

Bibliografische Informationen