Archiv für österreichische Geschichte, Band 30

Cover
Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften., 1864
 

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Andere Ausgaben - Alle anzeigen

Häufige Begriffe und Wortgruppen

Beliebte Passagen

Seite 141 - ... wurden, die sollen nach gelegenheit am leib und leben gestraft werden. [3.] Unsere secretarii oder andere canzleipersonen, die durch unsere hofkriegsrüth in rath gebraucht werden, sollen kainem menschen offenbaren, was im rath gehandelt oder geredt würdet, ob man sametlich oder gethailt handlet 15 oder was man aine oder die ander session rathschlaget oder beschleust oder was man handien oder fürnemen welle, wer bei ainer oder der andern handlung gewest und was jeder insonderheit votiert hab,...
Seite 321 - Bertholdus de Motniz, Wikardus, Chunradus, Andreas. Fridericus de Gesiez et filii sui Otto et Fridericus et alii quam plures...
Seite 23 - Nos, quanquam totiens lacessiti, jure victoriae id solum vobis addidimus, quo pacem tueremur. Nam neque quies gentium sine armis, neque arma sine stipendiis, neque stipendia sine tributis haben 5 quennt.
Seite 298 - Das gestatt ich nicht, sondern ich will es versiihnen und in kurzem einen Tag machen. Es wurde von ihm ein Bote an die beiden Fürsten gesandt, der sie bat, sie möchten sich nach Freundes Sitten verrichten lassen, wozu sie auch beide willig waren. So wurde denn ein Tag zu Friesach gemacht am St. Philippitag zum Anfange des Mayen, wenn der Wald schon gelaubt steht und die Haide ihr wonnigliches Sommerkleid angelegt hat. Nun kam der Tag der Fürstensprache ; die Boten nahmen Herberge in der Stadt,...
Seite 236 - Baioariorum . . . donamus et offerimus in eadem sancte aquilejensis ecclesie pro anime nostre mercedis i sunt ex integris cunctis casis, castris et capellis et monasteriis et villis seu...
Seite 236 - Istrien und Krain) und seine Gemahlin Adelheid schenken, mit Ausnahme einiger Güter, welche sie sich selbst vorbehalten, und einiger Besitzungen, welche sie ihren Getreuen Meginhard, Adalbert dem älteren und Adalbert dem jüngeren geben, sämmtliche ändern Güter in der Grafschaft Istrien an die Kirche zu Aquileja. Wir heben aus der in einem schauerlichen Latein verfassten Urkunde, welche zuerst Freiherr v. Hormayr...
Seite 328 - C eis ach, beide noch ebenso genannt, westlich von dem Flusse Lieser, nördlich von Spital. Huschberg in seiner Geschichte des Gesammthauses Ortenburg führt über den Grafen Hermann von Ortenburg Folgendes an: „Erzbischof Philipp von Salzburg versetzte dem Grafen Hermann von Ortenburg mehrere unbenannte Besitzungen des Erzstiftes, löste sie aber nach einiger Zeit wieder aus. Ehe dieses aber geschah, gerieth Hermann mit ihm in Zwist wegen des Schlosses...
Seite 96 - Jahre 1S31, ddo. Linz 26. Februar, eine Instruction existiren, in welcher die Geschäfte angeführt sind, welche die Obliegenheiten der 4 Räthe, welche bei dieser Stelle zu creiren sind, zu bilden haben. Diese Einrichtung scheint jedoch nie recht in's Leben getreten zu sein oder Bestand gehabt zu haben, denn um das Jahr 1556 machte die genannte „geheime
Seite 130 - Ambl zu ferttigen was aber mehrer oder höhere Summa antreffen wurde, die sollen sy biss auf vnnser ferer Verordnung der Hoff Camer antzaigen, die werden solches bey vnnss verer erledigen vnnd dieselben nach gelegenhaidt verordnen. Damit dan sy vnnser Khriegsräth in allen sachen, sonnderlich jeczo im anfanng desto bessere bericht empfangen vnd waz die mehrern aussgaben belanget ohne sonnder Ir bemühung bey vnnser Hoff Camer anbracht vnd richtig gemacht werden, wellen wür Ihnen ainen auss vnnsern...
Seite 141 - Expeditor, und andere Cannzley Persohnen, sollen alle tag am Werchtag von St. Georgen Tag biss Michaelis des Morgens umb Sechs Uhr oder bald darnach, und von Michaelis biss wider Georgen, umb Siben Uhr vormittag biss auf zehne, oder so lang es Unser Notturfft erfordert, unnd nachmittag allweg es sey an feyr: oder...

Bibliografische Informationen