Studien zur Geschichte der mathematischen und physikalischen Geographie

Cover
Verlag von Louis Nebert, 1879 - 407 Seiten
 

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Andere Ausgaben - Alle anzeigen

Häufige Begriffe und Wortgruppen

Beliebte Passagen

Seite 379 - Kritische Untersuchungen über die historische Entwickelung der geographischen Kenntnisse von der Neuen Welt und die Fortschritte der nautischen Astronomie in dem 15ten und 16ten Jahrhundert.
Seite 70 - Thierkreis stattfinde. lieber die nichtige Behauptung, dass die Planeten sich von West nach Ost bewegen. Viele in der Geometrie und in den Naturwissenschaften nicht bewanderte Forscher der Sternkunde glauben, dass die Planeten sich von West nach Ost bewegen, also in einer dem Umschwung des Umfassungskreises entgegengesetzten Richtung. Gleichwohl verhält sich die Sache nicht so, wie sie wähnen und meinen; denn sonst müssten die Planeten im Westen auf- und im Osten untergehen, so wie die einzelnen...
Seite 198 - On the Relative Intensity of the Heat and Light of the Sun upon Different Latitudes of the Earth.
Seite 143 - E noi troviamo una parte della terra scoperta dall' acqua ; e, secondo i savi, è la quarta parte scoperta, si che tre parti rimane sotto l'acqua; ed in questo luogo troviamo una grande forza, e la terra è levata per forza dello suo luogo, e stae rilevata per forza sopra l'acqua, e l'acqua per forza cessata via ; e questa forza fue a cagione della congiurazione delle pianete, e delli animali c'abitano sopra la terra.
Seite 130 - ... inclusum est. Ut in semine omnis futuri hominis ratio comprehensa est et legem barbae canorumque nondum natus infans habet. Totius enim corporis et sequentis actus in parvo occultoque liniamenta sunt.
Seite 199 - Thatsachen und Beobachtungen zur weiteren Begründung seiner neuen Theorie einer Umsetzung der Meere durch die Sonnenanziehung und eines gleichzeitigen Wechsels der Eiszeiten auf beiden Halbkugeln der Erde.
Seite 312 - Commentarius seu paraphrastica enarratio in undecim modos conficiendi ejus problematis, quod cubi duplicatio dicitur".
Seite 382 - Demonstration of the analogy of the Logarithmick Tangents to the Meridian Line or Sum of the Secants.
Seite 26 - ... punctus instabiliter erit in loco poli. Recedunt igitur et appropinquant stellae a polo ad polum motu continuo. 2. Consideravi, quod terra ista non potest esse fixa, sed movetur ut aliae stellae. Quare super polis mundi revolvitur , ut ait Pythagoras , quasi semel in die et nocte , sed octava sphaera bis et sol parum minus quam bis in die et nocte.
Seite 130 - ... sunt), sic origo mundi non minus solem et lunam et vices siderum et animalium ortus quam quibus mutarentur terrena continuit. in his fuit inundatio, quae non secus quam hiems quam aestas lege mundi venit. itaque non 4 20 pluvia istud fiet sed pluvia quoque, non incursu maris <sed> maris quoque incursu, non terrae motu sed terrae quoque motu: omnia adiuvabunt naturam, ut naturae constituta peragantur.

Bibliografische Informationen