Staedtewesen des Mittelalters, Band 2

Cover
Adolph Marcus, 1827
0 Rezensionen
 

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Ausgewählte Seiten

Andere Ausgaben - Alle anzeigen

Häufige Begriffe und Wortgruppen

Beliebte Passagen

Seite 464 - Ipsi igitur sententialiter pronuntiando difflniverunt; quod nulla civitas, nullum oppidum, communiones, constitutiones, colligationes, confederationes , vel coniurationes aliquas, quocumque nomine censeantur, faceré possent; eas penitus abiudicantes , et quod nos, sine domini sui assensu, civitatibus seu oppidis in regno nostro constitutis auctoritatem faciendi communiones, constitutiones, colligationes, confederationes vel coniurationes aliquas, quecumque nomina imponantur eisdem, non poteramus,...
Seite 25 - In manchen Städten war unter dieser Form das Münzwesen schon von den Königen an die Genossenschaft vererbpachtet, und dann von den Bischöfen der Vertrag bestätigt worden. Als Kriegslehn konnte freilich die Münzgerechtigkeit nicht gelten, wohl aber als Dienstlehn. Im Allgemeinen wurden die Münzer daher mit unter dem fürstlichen Hofgesinde begriffen 56) ; und ihr unmittelbarer Vorgesetzter war immer ein Hof-Beamter, und zwar entweder, nicht un5a) Urkk. des Erzbiscb. Conrad vd J. 1a58 und 1a59,...
Seite 45 - nennet Lamperter.« Urk. v. J. 1.'!:t1 , im städtischen Archiv zu Cola: »La1ubardar.u k erwarten hatten, trieben sie hauptsächlich in England ihr Geschäft frech und schamlos. Sie nannten sich Römisch - bischöfliche Geldhändler 132); manche davon werden in ihren Beglaubigungsschreiben von dem Kirchenhaupte selbst so genannt 133). Ein Ober - Einnehmer führte die Hauptkasse, und übermachte die Bestände durch diese Wucherer nach Rom 134).
Seite 209 - Biedermänner, Edelleute, gute Leute, brave Leute, das sind ursprünglich nicht sittliche Begriffe, sondern staatsbürgerliche, zufolge des Ganges in der Ausbildung einer Sprache. Begreiflich erhalten die Zustände und Verhältnisse, die in die Sinne fallen, zuerst ihre Benennungen. Wenn es dann bei fortschreitender Entwicklung der Gesellschaft , bei Erweiterung des Gebiets der Begriffe Bedürfniss wird, Eigenschaften, die nicht anschaulich sind, durch Worte auszudrücken , so ist die Sprache , da...
Seite 470 - ... ipse cum deliberatione per sententiam indixit nos nec posse nec debere in civitate predicti principis Basiliensis dare vel instituere consilium citra eiusdem episcopi assensum et voluntatem atque suorum in eodem principatu successorum. Facta igitur secundum iuris...
Seite 2 - ... Abhandlungen gilt. (Noch schärfer wird Hüllmann kritisirt bei Dönniges, das deutsche Staatsrecht I, p. 270.) Hüllmanns gediegene Anschauung des Mittelalters, erhellt schon einigermaszen aus dem, was er über das Ritterthum sagt: Städtewesen II, p. 2. „So schalteten in den schönen Ländern unseres Erdtheils ungebildete Grundbesitzer, nur gestimmt für Jagd und Krieg, verhärtet durch die knechtische Unterwürfigkeit einer Schaar von Leibeignen, roher noch als die morgenländischen Hirtenfürsten...
Seite 210 - Ausbildung .l hemmen, durch Behaglichkeit und Sorglosigkeit,, durch den Genuss besserer Nahrungsmittel, durch gesellschaftliche Reibungen, so begünstigt werden, dass in ihnen das Bessere, was in die menschliche Natur gelegt ist, erwachen kann. Wirklich gedeihn von ihnen Manche zu einiger Hoheit der Seele, zur Wahrhaftigkeit, Freigebigkeit...
Seite 53 - von Geldern, verfiel man auf mancherlei Auswege, um das Gesetz zu umgehn, die Zinsen zu verstecken. Am dümmsten und gröbsten machten, es die, welche sich stellten, als könnten sie das Kirchengesetz nur so verstehn : es seien blos von gemünztem Gelde die Zinsen verboten, ungemünztes Silber verzinslich auszuleihen sei erlaubt. Andere meinten die Geistlichkeit zu hintergehn, wenn sie die Zinsen für die erste Hälfte des Jahrs Geschenk nenn-x ten, die, für die zweite, Vergütung.
Seite 21 - Goldschmidte zugleich den Handel mit edeln Metallen , und das Wechselgeschäft , trieben , so waren sie es auch, die, wegen der Verwandtschaft der Münz-Kunst mit der ihrigen, die Ausübung des Münzrechts pacht- oder lehnweise inne hatten.
Seite 272 - Vgl. Bd. I, S. 446 und Grimm RA. S. 912 ff. Eine ganz christliche Art, ad crucem stare et cadere, nennt Form. Sal. Bign. 13, S. 232, die aber Karolingisch ist.

Bibliografische Informationen