Die Dynamik der Verbrennungskraftmaschine

Cover
Springer Berlin Heidelberg, 01.01.1947 - 202 Seiten
Von einer Verbrennungskraftmaschine muß ruhiger und gleichförmiger Lauf und ausreichende mechanisbhe Betriebssicherheit gefordert werden. Aus diesen Gründen ist bereits beim Entwurf auf jene lauf technischen Probleme volles Augenmerk zu richten, die zu Störungen Anlaß geben können und deren Kenntnis manche Fehlgriffe in der Planung und in der DUl'chbildung wichtiger Teile der Verbrennungskraftmaschine ver­ hütet. Von der großen Zahl der einschlägigen Fragen sind mit der Steigerung des Rasch­ laufes der Verbrennungskraftmaschine einige besonders in den Vordergrtmd gerückt. Zu diesen gehören die Vorgänge vorwiegend dynamischer Art mit ihren zahlreichen Be­ gleiterscheinungen, wie vor allem der Massenausgleich, der Drehmomentausgleich und ;Ias Schwingungsverhalten des Triebwerks. Mit der Dynamik der Maschine eng verbunden ist die Berechnung der Haupt­ abmessungen der Maschine aus vorgeschriebener Leistung und die mit ihr zusammen­ hängende Wahl der Zylinderzahl und der Maschinenbauart; denn letztere beeinflussen das Entstehen und die Auswirkung der dynamischen Erscheinungen maßgeblich. Dem Wunsche von Herrn Professor Dr.-Ing. H. LIST, im Rahmen des von ihm herausgegebenen Werkes die Behandlung dieser Sonderprobleme zu übernehmen, bin ich gerne nachgekommen, da ich diesen Gebieten von jeher meine Aufmerksamkeit zugewendet habe. Bei der Bearbeitung von Einzelfragen und bei der Korrektwr der Druckbogen war Herr Dipl. Ing. A. BRAUN in dankenswerter Weise behilflich. M ü n c h n, e Dezember 1941. H. Schrön. Vorwort zur 2. Auflage.

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Andere Ausgaben - Alle anzeigen

Bibliografische Informationen