Abbildungen der Seite
PDF
EPUB
[ocr errors]

6

6

[ocr errors]

6

Shall live;] Der MC hat das in FB ausgefallene 'live' hinzugeschrieben.

The courtier's, soldier's gc,] Warner hat die Worte folgendermassen umgestellt: The courtier's, scholar's, soldier's, eye, tongue, sword, weil sich "eye' auf courtier', 'tongue’ auf scholar' und sword' auf soldier' beziehe. Allein Farmer hat richtig entgegnet, dass eine solche logische Regelmässigkeit durchaus unnöthig sei, und zum Beweise eine Stelle aus Tarquin and Lucrece angezogen:

For princes are the glass, the school, the book,

Where subjects' eyes do learn, do read, do look. Th' expectancy So die Fs. QB folgg.: Th' expectation, was wol Correktur eines Abschreibers oder Setzers ist, dem die seltenere Form "expectancy' unverständlich oder anstössig war.

The mould of form,] “The model by whom all endeavoured to form themselves'. Johnson.

And I,] QB folgg. FA: Have I. Pope, Theobald, Warburton: I am of ladies &c.

Of ladies most deject] Wegen der Form deject' für dejected' vgl. Nares s. Deject. Distract. Heat. The Merry Wives of W. V, 5: I am dejected.

His music vows,] StR: his musickt vowes [?], mit der Variante music vows'.

Now see that noble] QB folgg. lesen: what noble.

Out of tune] So Fs. QB folgg.: out of time. Nach Malone's Bemerkung waren time' und 'tune' in der zu Shakespeare's Zeit üblichen Handschrift fast ununterscheidbar.

Form and feature] Fs. QB folgg.: form and stature. Die Qs scheinen in diesem S. nachlässiger gedruckt zu sein als gewöhnlich.

See what I see!] Nach diesen Worten enthalten QA und StR (die Lesart der übrigen Drucke kennen wir nicht) die Bühnenweisung: Exit, was Pope, Theobald, Warburton, Steevens und Collier weggelassen haben. Theobald und Warburton haben dafür in S. 114 bei den Worten: My lord, do as you please, die Bühnenweisung: Exit Ophelia. Offenbar geht Ophelia nach den Worten: 0 woe is me &c. ab, um ihren Vater zu suchen und ihn von dem Inhalte der eben stattgefundenen Unterredung in Kenntniss zu setzen. Da sie ihn draussen nicht findet, erscheint sie bei den Worten des Polonius: How now, Ophelia? in §. 114 wieder auf der Bühne, wird aber von ihrem Vater sogleich hinweg

[ocr errors]
[ocr errors]

:

113

114

115

geschickt. Dass Ophelia bei der nur für den vertrauten Kämmerer und Rath bestimmten Rede des Königs gegenwärtig sein sollte, ist mehr als unwahrscheinlich. Wir haben uns daher erlaubt, auch in S. 114 die entsprechenden Bühnenweisungen in den Text zu setzen.

There's something in his soul,] Pope, Theobald , Warburton : Something's in his soul.

The disclose,] This was the technical term'. Malone. Halliwell s. Disclose. Vgl. Haml. 216: her golden couplets are disclosed.

Thus set it down.] In QF fehlt “it'. Der König hat sich offenbar eine Bemerkung in sein Taschenbuch geschrieben. S. zu g. 52, My tables. "To set down' wird auch §. 79, 99 und 117 in der Bedeutung: aufschreiben gebraucht.

His brains still beating,] MC: brain.

Commencement of his grief] So lesen QB folgg., mit Ausnahme von QF, wo es heisst: commencement of it; Fs: of this grief.

Enter Ophelia.] S. Anm. zu: See what I see, in §. 112.

Enter Hamlet and certain Players.] QA: Enter Hamlet and the Players; StR: Enter Hamlet and three of the Players; Collier's einb. Ausg.: Enter Hamlet, and certain Players, unready. Dieser Zusatz des MC ist offenbar aus den Worten Hamlets in §. 117 : Go, make you ready geschöpft.

But if you mouth it,] "To mouth, to speak with a full, round or loud, affected voice'. Webster.

Many of your players] So lesen QA und FA. QB folgg.: many of our players.

I had as lief &c.] QA: I had rather hear a town bull bellow.

Das Adj. 'lief (lefe, leve, live)' war noch im Elisabeth'schen Zeitalter allgemein gäng und gäbe; Comp. lefér, Superl. lefest, liefest. Sogar "alderliefest' findet sich bei Shakespeare; bei Chaucer ausse m noc alderfirst' und 'alderlast'. 'I had as lief' ist stehende Formel. S. Nares s. Lief. Live. Lever. Levest. Alderliefest. Tyrwhitt Gloss. zu Chaucer s. Alder.

The town-crier spoke my lines] FA: the town-crier had spoke.

Too much with your hand] MC hat das in FB fehlende 'with' hinzugefügt.

Whirlwind of your passion] So QB folgg. Fs lassen “your'

[ocr errors]

aus.

To hear a robustious periwig-pated fellow] So lesen QA und QB folgg. Fs: to see &c. Die erst unter Karl II. in allgemeine

6

[ocr errors]

Aufnahme kommenden Perrücken wurden zu Shakespeare's Zeit besonders von Schauspielern getragen. Drake 451. Beaumont and Fletcher, The Knight of the Burning Pestle I, 3: I'll tear some of their periwigs beside their heads.

The groundlings] The under-standing gentlemen o' the ground' nennt sie B. Jonson in Bartholomew Fair, Induct., und macht sich über ihre 'grounded jugdments' hier und anderwärts lustig. · The ground' ist “the pit', der schwerlich gedielt war und keine Bänke hatte, dafür aber auch nur einen Penny kostete. Drake 446. Nares s. Ground.

Groundling
Inexplicable dumb shows S. Anm. zu S. 122.

Termagant] Das Wahrscheinlichste ist, dass "Termagant' aus frz. Tervagant, ital. Trivigante entstanden ist. Trivigante, das im Ariost vorkommt, ist muthmasslich eine Verderbniss aus: Trivia Diana. Die Bedeutung des Dianenkultus ging allmählich verloren und in den Zeiten der Kreuzzüge machten die Kreuzfahrer aus diesem Überreste der heidnischen Götterlehre eine sarazenische Gottheit. So finden wir denn in den frz. Fabliaux, in den französischen und englischen Ritterromanen wie in den Wunderspielen und Moralitäten “Tervagant' und “Termagant (fast stets zusammen mit Mahound

Mahomet) als einen sarazenischen Gott. In den letzteren wird er als von übermässiger Heftigkeit und Wildheit geschildert. Daher hat man überhaupt zänkische und rohe Menschen als Termagants bezeichnet (z. B. Collier, Memoirs of Edw. Alleyn p. 25, wo die Amtsdiener des Lord Mayor's such Tarmagants' genannt werden) und noch jetzt ist ‘termagant’ (meist als adj.) für ein böses zanksüchtiges Weib gebräuchlich. Welch' eine Stufenleiter von der Diana bis zu einer bösen Sieben herab! Das ist das Loos des Schönen auf der Erde ! Nach Andern stammt "Termagant' aus dem Ags. von 'tyr' sehr und ‘magan'

mächtig. Wieder Andere leiten es von 'ter' und 'magnus' her. S. Nares s. Termagant und Trivigant. Tyrwhitt zu Chaucer 13741. Percy Reliques (Bohn 1845) p. 19. Teutscher Merkur 1782, II, 51 sqq.

It out-herods Herod] In den Wunderspielen erscheint Herodes als ein furchtbarer Wüthrich; er spricht (bei Marriott Coll. of Engl. Miracle-Plays 83):

I stampe, I stare, I loke all abowtt;
Myght I them take I schuld them bren at a glede!

I rent, I rawe, and now run I wode &c., wozu die Bühnenweisung hinzufügt: Here Erode ragis in thys pagond, and in the strete also, und einige Zeilen später: There

[ocr errors]
[ocr errors]
[ocr errors]
[ocr errors]
[ocr errors]

116

Erode ragis ageyne, and then seyth thus. Dies Stück wurde
noch 1534 aufgeführt. In einer von Collier H. E. Dr. P. III, 190
folg. angeführten Stelle rühmt er sich sogar:

I ame kinge of all mankinde
I byd, I beate, I lose, I bynde,
I master the moone; take this in mynde
That I ame most of mighte.
I ame the greatest above degree,
That is, that was, or ever shalbe:
The sonne it dare not shine on me,

And I byd him goe downe &c.
Es kann uns danach nicht Wunder nehmen, wenn A. W. Schlegel
Werke VI, 151, erzählt, dass sich in der Mariamne des Mairet,
eines ältern franz. Dichters, einmal ein Schauspieler als Herodes
todtgeschrieen hat. Vgl. Douce II, 241. Nares S. Herod.
Wegen 'out-herods' vgl. K. Lear III, 4: out - paramour'd; V, 3:
out-frown false fortune's frown; K. Richard II, V, 3: our prayers
do out-pray his; All's Well that Ends well IV, 3: out-villain'd
villany; Cymbeline III, 6: out-peer.
That you o'erstep not] FB: O'erstop; MC: o'erstep.

: From the purpose of playing] Wegen 'from' vgl. Anm. zu §. 24: From Wittenberg. “Nares s. From.

The very age and body of the time] Johnson wollte ‘face and body', oder 'page and body'lesen. Auch M. Mason hält die Worte für verderbt und conjicirt : every age and body. Schlegel: und dem Jahrhundert und Körper der Zeit den Abdruck seiner Gestalt zu zeigen.

Pressure 'i. e. Resemblance, as in a print.' Johnson. For impression'. Warburton.

The censure of which one] Qs. Fs: of the which one. Malone erklärt das durch the censure of one of which' und möchte auch so lesen.

Not to speak it profanely] Diese Verwahrung bezieht sich auf die Nebeneinanderstellung der Christen mit den Heiden und Türken.

Neither having the accent nor Turk] These words a foolish interpolation' erklärt Warburton von seinem kritischen Dreifuss. Nor Turk', das vom Zusammenhange gebieterisch verlangt wird, hat QA. QB folgg. und MC: nor man; Fs: or Norman, beides ohne Sinn. Schon Farmer hat conjicirt: or Mussulman, was die holländischen Übersetzer gleichfalls aufgenommen haben. Über den Inhalt vgl. Troilus and Cressida I, 3.

6

6

Had made men] Farmer vermuthet: had made the men; Malone: had made them. Vgl. K. Lear II, 2: Nature disclaims in thee; a tailor made thee, &c.

Speak no more than is set down &c.] Der in der Anmerkung 117 zu “He 's for a jig' §. 97 erwähnte Tarleton war besonders berühmt ‘for a wondrous plentifull, pleasant extemporall witt'. QA enthält hier noch einige, allerdings sehr platte Beispiele solchen Extemporirens.

Șome necessary question] QA: some necessary point. Wegen questions. Anm. zu: On the top of question, S. 87. Ros. Ay, my lord] So QB folgg. Fs: Both.

We will, my lord. Vgl. S. 139.

Exeunt Rosencrantz &c.] In StR: Exeunt those two.

The pregnant hinges of the knee] S. die Anm. zu: Unpregnant 118 of my cause, S. 100. Vgl. Timon of A. IV, 3: hinge thy knee.

May follow fawning] So QB folgg. FA: may follow faining.

Since my dear soul] Vgl. die homerischen Wendungen: giov κήρ, φίλος θυμός, φίλον ήτορ, sowie φίλα γυία, φίλαι χείρες &c.

Johnson schlägt vor: clear spul. Mommsen, P.-S. 94.
Mistress of her choice] QB folgg. Fs: of my choice.

Her election Hath seald thee &c.] So die Fs. QB folgg. lesen:
S'hath, i. e. She hath, wobei denn das vor “her election’ stehende
Komma hinter diese Worte zu setzen wäre.

So well co- mingled] So die Fs. QB folgg.: co - meddled.

What stop she pleases] S. d. Anm. zu: These are the stops, S. 135.

In my heart of heart] Troilus and Cressida IV, 5: Bids thee, 119 from heart of very heart, welcome. Diesen Vers hat Anthony Scoloker in seinem Daiphantus, or The Passions of Love (1604) nachgeahmt: Oh, I would weare her in my heart's heart-gore. Douce II, 245. Nares s. Heart.

With the very comment of thy soul] “Very' fehlt in FB, es MC hinzugefügt hat. Fs lesen 'my soul'; QB folgg. und MC: thy soul. Der Sinn ist: nicht nur mit deinen Augen, sondern mit deiner Seele beobachte meinen Oheim.

Do not itself unkennel "To unkennel' ist ein Jagdausdruck; einen Fuchs aus dem Loche treiben.

*As Vulcan's stithy] 'Stithy' ist ein Ambos; nach Nares: “the shop containing the anvil, now called smithy'. FA: stithe. Theobald hat "smithy' geschrieben. Vgl. Troilus and Cressida IV, 5; the forge that stithied Mars his helm.

WO

6

« ZurückWeiter »