Suche Bilder Maps Play YouTube News Gmail Drive Mehr »
Anmelden
Books Bücher 1 - 10 von 70 in Den Sieg nicht mag ich, der, ein Kind des Zufalls, Mir von der Bank fällt; das Gesetz...
" Den Sieg nicht mag ich, der, ein Kind des Zufalls, Mir von der Bank fällt; das Gesetz will ich, Die Mutter meiner Krone, aufrecht halten, Die ein Geschlecht von Siegen mir erzeugt! "
Allgemeine Literatur-Zeitung - Seite 215
1822
Vollansicht - Über dieses Buch

Heinrich von Kleist's gesammelte Schriften: th. Der zerbrochene Krug. Das ...

Ludwig Tieck - 1863
...jeder greifen darf? Meinst du, das Glück werd' immerdar, wie jüngst. Mit einem Kranz den Ungehorfam lohnen? Den Sieg nicht mag ich, der, ein Kind des...fällt; das Gefetz will ich, Die Mutter meiner Krone, anfrecht halten, Die ein Gefchlecht von Siegen mir erzeugt. Koltwih. Herr, das Gefetz, das höchste,...
Vollansicht - Über dieses Buch

H.v. Kleists werke, Band 1

Heinrich von Kleist - 1870
...Jeder greifen darf? Meinst»du, das Glück werd' immerdar, wie jüngst, Mit einem Kranz den Ungehorsam lohnen? Den Sieg nicht mag ich, der, ein Kind des Zufalls, Mir von der Bank fällt; das Gesetz will ich, Die Mutter meiner Krone, aufrecht halten, Die ein Geschlecht von Siegen mir erzeugt....
Vollansicht - Über dieses Buch

Geschichte der deutschen Litteratur: Bd. Von Goethe bis zur Gegenwart

Franz Hirsch - 1883
...jeder greifen darf? Meinst du, das Glück werd' immerdar, wie jüngst, Mit einem Kranz den Ungehorsam lohnen? Den Sieg nicht mag ich, der, ein Kind des Zufalls, Mir von der Bank fällt; das Gesetz will ich, Die Mutter meiner Krone, aufrecht halten, Die ein Geschlecht von Siegern mir erzeugt....
Vollansicht - Über dieses Buch

Zeitschrift für den deutschen Unterricht, Band 12

1898
...Stellen lautet (V, 5): Meinst du, das Glück wcrd' immerdar, wie jüngst, mit einem Kranz den Ungehorsam lohnen? Den Sieg nicht mag ich, der ein Kind des Zufalls mir von der Nun! fällt; das Gesetz will ich, die Mutter meiner Krone, aufrecht halten. Es erhellt sofort, daß...
Vollansicht - Über dieses Buch

Zeitschrift für Deutschkunde: Ergänzungsheft, Band 3

1889
...nur durch das Verhör vor dem Kriegsgericht (vgl. III, 51 flg.) vernommen haben kann. — V, 1?2flg. „Den Sieg nicht mag ich, der ein Kind des Zufalls mir von der Bank fällt" heißt schwerlich so viel wie: „in den Schoß fällt". Von der Vanl fallen bedeutet: ein Bantert...
Vollansicht - Über dieses Buch

Zeitschrift für Deutschkunde: Ergänzungsheft, Band 12

1898
...Stellen lautet (V, 5): Meinst du, das Glück werd' immeldai, wie jüngst, mit einem Kianz den Ungehorsam lohnen? Den Sieg nicht mag ich, der ein Kind des Zufalls mir von der Banl füllt; das Gesetz will ich, die Mutter meiner Krone, aufrecht halten. Es erhellt sofort, daß...
Vollansicht - Über dieses Buch

Heinrich von Kleist: seine Sprache und sein Stil

Georg Minde-Pouet - 1897 - 302 Seiten
...gehört auch die Redensart „von der Bank fallen" = unehelich geboren werden, v. 1567f. im „Homburg": „Den Sieg nicht mag ich, der, ein Kind des Zufalls, Mir von der Bank fällt" ist in diesem Sinne zu ') Im DWb. Beispiele aus Rabener und Lessing. 2) Schiller. Geisterseher: „der...
Vollansicht - Über dieses Buch

Heinrich von Kleist: seine Sprache und sein Stil

Georg Minde-Pouet - 1897 - 302 Seiten
...gehört auch die Redensart „von derBankfallen" = unehelich geboren werden, v. 1567 f. im „Homburg" : „Den Sieg nicht mag ich, der, ein Kind des Zufalls, Mir von der Bank fällt" ist in diesem Sinne zu ') Im DWb. Beispiele aus Rabener und Lessing. -) Schiller, Geisterseher : „der...
Vollansicht - Über dieses Buch

Zeitschrift für den deutschen Unterricht, Band 14

1900
...schlichten Sinne bezeichnete der Kurfürst also Kottwitzen gegenüber V5 den Sieg als ein Kind des Zufalls. „Den Sieg nicht mag ich, der, ein Kind des Zufalls, Mir von der Nanl sollt." Dies liegt näher als die Deutung Schöntags S. 575: „Wird durch eine eigenmächtige...
Vollansicht - Über dieses Buch

Charakteristiken, Band 1

Erich Schmidt - 1902 - 887 Seiten
...gleich, Ob Willkür drin, ob drin die Satzung herrsche? Und später erklärt er dem alten Kottwitz: Den Sieg nicht mag ich, der, ein Kind des Zufalls, Mir von der Bank fallt; das Gesetz will ich, Die Mutter meiner Krone, aufrecht halten, Die ein Geschlecht von Siegen...
Vollansicht - Über dieses Buch




  1. Meine Bücher
  2. Hilfe
  3. Erweiterte Buchsuche
  4. PDF herunterladen