Jahrbücher, Band 9

Cover
 

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Andere Ausgaben - Alle anzeigen

Häufige Begriffe und Wortgruppen

Beliebte Passagen

Seite 356 - Ä, an welchem sich eine Reihe geneigter Flächen befindet, deren -Kanten in das. Zahnrad L eingreifen , und gleich einer endlosen Schraube auf dasselbe wirken *). Mittelst K wird das Rad L und seine horizontale Achse M umgedreht; und durch die verschiedenen Räder und sich drehenden schiefen F'lächen, welche an dieser Achse M. sich befinden, wird die schie*) Das...
Seite 351 - Stöfser und die Leiter bleiben unbewegt. io) Die zehnte Bewegung treibt die halbe Anzahl der Spulenschlitten , -welche sich auf den vordem Riegeln befindet, von diesen auf die hintern Riegel , an der rechten Seite der Kettenfäden vorbei. Die achte und zehnte Bewegung haben folglich abermahls eine Kreuzung der von den Spulen kommenden Eintragfäden bewirkt (s. Fig. 16, d' d> d' ). Zu dieser Zeit wird die hintere Nadelstange d
Seite 146 - Schlofs geöffnet ist. — Soll nun der Riegel neuerdings vorgeschoben werden, so müssen die Hebel von selbst wieder hinausgehen; aber, wie gesagt, erst in dem Augenblicke, wo die Bewegung des Riegels fast vollendet ist. Aus diesem Grunde i.st der innere Raum zwischen den beiden Hebeln von m bis o (Fig. 17) gleich breit; er verengt sich aber bei o plötzlich, indem hier jeder Hebel eine Art von schiefer Fläche bildet. Daher...
Seite 363 - Theile so fest zu vereinigen, dafs, mit A zugleich, auch b und a sich drehen müssen. Die ganze Maschine kommt auf diese Art in Bewegung. Eine Stange uu (s. auch Fig. 3) trägt an ihrem Ende eine geneigte Fläche e, welche durch eine seitwärts gerichtete Verschiebung von u gegen die Seite der Rolle c gebracht wird. Wenn der Arbeiter den Gang der Maschine unterbrechen will, so schiebt er die Stange...
Seite 346 - Bestandtheile einander bis zur Unkenntlichkeit bedeckt.) ' ' - . » Eine Walze, oo, liegt horizontal an dem Ende der Maschine, nach der Quere derselben (dh in einer Richtung, welche jene des Kettenbaumes unter rechten Winkeln durchkreuzt) , und dreht sich um Zapfen. An ihr befinden sich mehrere...
Seite 403 - Um sie wieder glatt zu machen , läfst man sie im glühenden Zustande wieder durch die Walzen gehen, glüht sie hierauf zum dritten Mahle, um sie zu erweichen, und hämmert sie im Gesenke, um das Metall dichter zu machen. Nun schreitet man zum Bohren der Höhlung, in welche künftig die eiserne Achse gesteckt werden soll. Letztere hat auf ihrer Oberfläche einen zahnartigen Vorsprung, oder statt dessen eine Einkerbung. Wenn die kupferne röhrenförmige Hülle aufgesteckt ist, und auf ihre Oberfläche...
Seite 138 - ... Schraubenköpfen seyn mufs) ; aber der Umkreis desselben und die obere Fläche, wo man den Draht abgeschnitten hat, mufs erst noch auf dem Drehstuhle oder der Drehbank abgedreht werden. Es wäre, besonders im Anfange, etwas schwierig) den Draht genau horizontal und in der Achse des Futters anzuhalten, wenn nicht für die Erleichterung dieser Arbeit auf folgende Art gesorgt wäre. Das Stück b besitzt bei dd ein äufseres Schraubengewinde, und auf dieses wird die ringförmige Hülse ee festgeschraubt,...
Seite 360 - SperrBad o um einen Zahn weiter. An der Achse dieses Rades befindet sich eine endlose Schraube p (Fig. 4), welche in das am Zeugbaume befindliche Zahnrad q eingreift, und jenen Baum mit der geringen Geschwindigkeit umdreht, welche zum Aufwickeln des Gewebes nöthig ist. 'Damit man den Gang der Maschine nach Belieben unterbrechen könne, ist die in Fig. 6 abgebildete Vorrichtung angebracht.
Seite 348 - Stöfser (h, i), welche nun paarweise genau über einander stehen ') nur die Hälfte der Spulenschlitten (z. B. jene, auf welche in der Ordnung der Nummerirung die ungeraden Zahlen treffen) vorwärts durch die Kette, und zwar links neben ihren Kettenfäden vorbei. Die Walze o hat nun drei Zehntel ihrer Umdrehung vollbracht; und jetzt gestattet ein Ausschnitt in dem Rade r, dafs die Stöfserstange / um einen Zwischenraum rechts sich schiebt 2).
Seite 59 - Dafs das Muster nicht aus mehreren, unmittelbar nach einander folgenden gleichartigen Theilen bestehen könne, ist klar, weil dieses — wenn man es fände — ein Beweis wäre, dafs der Anfangspunkt der Wiederhohlung nicht genau genug bestimmt wurde. Die übrigen möglichen Fälle aber sind folgende : a. Das Muster besieht aus mehreren gleichen, aber in der Stellung

Bibliografische Informationen