Bausanierung: Grundlagen ‡ Planung ‡ Durchführung

Cover
Vieweg+Teubner Verlag, 17.06.2008 - 385 Seiten
0 Rezensionen
Die große Anzahl der in den letzten Jahren fehlgeschlagenen „Sanierungen“ sowohl an historisch wertvollen Objekten als auch an Bauobjekten, die in den vergangenen 50 – 100 Jahren errichtet wurden, sowie die Veränderungen im Normenwerk geben Anlass, das Kompendium über Bau- nierung zu überarbeiten und zu ergänzen. Bei der Gebäudesanierung trifft man oft auf blindes Vertrauen an Produkte der Bauchemie, die alles möglich machen sollen, daher wird in dieser Arbeit auch der Technologie der wichtigsten Baustoffe entsprechender Raum eingeräumt, damit die Baustoffe einerseits und die Produkte der Bauchemie andererseits einander ergänzend zur nachhaltigen Sanierung eingesetzt werden. Bei der Sanierung von Sanierungen muss immer wieder festgestellt werden, dass vor der San- rung keine bzw. keine ausreichende Bestandsaufnahme und Bauwerksanalyse vorgenommen wurde. Daher wird auf die Bestandsaufnahme und Bauwerksanalyse, die eine zwingende Vora- setzung für die erfolgreiche Sanierungsplanung und eine darauf aufbauende funktionstüchtige Bausanierung darstellen, besonders eingegangen. Den bauphysikalischen Komponenten kommt bei der Sanierung eine besondere Bedeutung zu, da unterschiedliche Baumaterialien mit unterschiedlichen chemischen und physikalischen Verhal- 1 tensformen (technologische Eigenschaften) kombiniert werden müssen, um den vielfältigen Anforderungen, die an sie gestellt werden, gerecht zu werden. Eine Abstimmung der einzelnen Baustoffe aufeinander ist daher aus konstruktiver und bauphysikalischer Sicht unabdingbar.

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Andere Ausgaben - Alle anzeigen

Über den Autor (2008)

Prof. Dipl.-Ing. Dr. Guido F. Moschig, Graz

Bibliografische Informationen