Verbesserte und Erleichterte Lateinische Grammatica: mit einem Paradigmatischen und Dialogischen Tirocinio

Cover
In verlegung des Waisenhauses, 1763 - 423 Seiten
0 Rezensionen
 

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Ausgewählte Seiten

Andere Ausgaben - Alle anzeigen

Häufige Begriffe und Wortgruppen

Beliebte Passagen

Seite 30 - Ich will so viel sagen : die dramatischen Aufzüge sind nichts nütze , ja höchst schädlich ; sonderlich , wie sie heul zu tage und insgemein gebraucht werden. Co...
Seite 5 - ... denen sogenandten Schwenkfeldern, weszen Si gesinnet seyn, wi es dabey und damit gehalten werden soll ; und wi gebührlich es sey hirnach stehende Regeln zu gutter Erzihung der Jugend, zu observiren und zu befolgen. Desz Menschen unsterbliche Seele ist von Natur, nach allen ihren...
Seite 6 - ... der Erkäntnüsz und Furcht des Herren aufferzihen ; und dabei zu allerley nützlichen Wissenschaften anführen. Eltern sollen ihre Kinder erzihen, in der Zucht und Vermahnung zum Herren, sagt Paulus Epheser, 6. 3. Weil aber solches von wenigsten Eltern recht geschihet oder geschehen kan, und auch nicht in eines Jeden Vermögen stehet, bey seinen Kindern, einen eigenen Lehr-Meister, so vile Jahre hindurch zuhalten : So haben nothwendig öffentliche 1 Sind D. Joachim...
Seite 26 - Denn wer wohl reden will , muß zuvor wohl gedencken : sintemal die äussere Rede nichts anders ist als «in Ausdruck der Gedancken.
Seite 30 - Co« mödianten oder homiletische Kunst «Gunst «und Dunstredner kann man dadurch wol ziehen: aber keine weise und ernsthafte Oarole«, sonderlich eccle6aKic<>5.
Seite 27 - Was nun aber nicht von der Natur und Beschaffenheit einer Sache handelt : wie mag mir das die wahrhaftigen iäe«.
Seite 43 - LatcinischenSprache der leNiulu mtwlum zu dancken: durch welche er auch anfangs so weit kommen müssen, daß er die ßs3mm2ti«m selbst verstanden, die man insgemein erst ohne Verstand gelernet. (;) Ware mancher gelehrter Mann mit der Lateinischen Sprache nicht so lange aufgehalten, so war« de er zu einer weit solider« uud realer» Gelehrsamkeit gelan
Seite 30 - Erudition, worauf man halt und führet , ist einer liederlichen Dame gleich. Darum, wie es dieser nicht an Hurenschmus und glatten Worten fehlet, so muß es jener nicht an berge« künstelten und gleichsam gedrechselten CloquenH mangeln.
Seite 53 - Kind mit dem auswendig ler» nen ; dergestalt , daß man «hm ein gewisses penlun, aufgebe, es damit sitzen, in der Stille lernen und dann aufsagen lasse, als welches einem noch gantz ungeub...

Bibliografische Informationen