Geschichte der Magyaren, Band 4

Cover
 

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Ausgewählte Seiten

Andere Ausgaben - Alle anzeigen

Häufige Begriffe und Wortgruppen

Beliebte Passagen

Seite 66 - Campestres melius Scythae, Quorum plaustra vagas rite trahunt domos, Vivunt, et rigidi Getae : Immetata quibus jugera liberas Fruges et Cererem ferunt ; Nec cultura placet longior annua ; Defunctumque laboribus Aequali recreat sorte vicarius.
Seite 73 - Plerumque in ipso ardore certaminis praelia deserunt, ac paulo post pugnam ex Fuga repetunt, ut, cum maxime vicisse te putes, tunc tibi discrimen subeundum sit.
Seite 59 - Et virum bonum quom laudabant, ita laudabant, bonum agricolam bonumque colonum. Amplissime laudari existimabatur qui ita laudabatur.
Seite 45 - Der Padischah gewährt euch den Frieden, den sechs andere Botschafter vor euch nicht erhalten konnten. Er gibt euch denselben nicht auf sieben oder fünfundzwanzig oder hundert Jahre, sondern auf zweihundert, dreihundert oder auf ewig, wenn ihr denselben nicht brecht.
Seite 45 - Er wußte nicht, daß Du das Königreich Ungarn für Dich behalten wollest, sonst hätte er nie darin gekriegt. Da Du aber, sein Vater, es zu haben wünschest, so wünscht er Dir Glück dazu und Gesundheit, indem er nicht zweifelt, daß Du als sein Vater ihm zu diesem Reiche und anderen verhelfen wirst.
Seite 26 - Und war doch in vielen Heiden kein König ihm gleich, und er war seinem Gott lieb, und Gott setzte ihn zum Könige über ganz Israel; noch machten ihn die ausländischen Weiber zu sündigen. 27 'Habt ihr das nicht gehöret, daß ihr solches große Uebel thut, euch au unseim Gott zu vergreifen mit ausländi
Seite 88 - Cuonrad intrepidus, quo non fortior alter, "miles" inquit "pereat, quem hoc terreat bellum. arma induite; armis instant hostes. ipse ego signifer effudero primus sanguinem inimicum.
Seite 45 - Gut für das deinige, und alles das deinige, dieweil du sein Vater bist , für das seinige. Er wusste nicht, dass du das Königreich Ungern für dich behalten wollest , sonst hätte er nie darin gekriegt. Da du aber, sein Vater, es zu haben wünschest, so wünscht er dir Glück dazu und Gesundheit, indem er nicht rweiielt, dass du als sein Vater ihm zu diesem Reiche und anderen verhelfen wirst.
Seite 44 - Voyages faits principalement en Asie dans les XII, XIII, XIV et XV siècles, par Benjamin de Tudèle, Jean du Plan-Carpin, N.
Seite 62 - Menroth uxores alias sine Eneth perhibetur habuisse, ex quibus absque Hunor et Mogor plures filios et filias generavit, hi sui filii et eorum posteritas Persidem inhabitant regionem, statura et colore Hunis similes, tantummodo parum differunt in loquela, sicut Saxones et Thuringi.

Bibliografische Informationen