Handbuch Soziologie

Cover
Nina Baur
VS Verlag für Sozialwissenschaften, 29.09.2008 - 505 Seiten
Welche Deutungsangebote macht die Soziologie fur die Analyse gesellschaftlicher Gegenstandsbereiche? Um dieser Frage nachzugehen, bietet das Handbuch Soziologie einen einzigartigen Uberblick uber die in deutschen, angloamerikanischen und franzosischen Zeitschriften am intensivsten diskutierten Themenfelder der Soziologie: Alter Arbeit Ethnizitat Familie Geschlecht Globalisierung Individualisierung Institution Klasse Kommunikation Korper Kultur Macht Markt Migration Nation Organisation (Post)Moderne Prozess Raum Religion Sexualitat Technik Wissen Wohlfahrtsstaat. Fur jedes dieser Themenfelder wird erlautert, mit welchen theoretischen Konzepten zurzeit geforscht wird oder in der Vergangenheit gearbeitet wurde. Die Autoren stellen konkurrierende Ansatze ebenso dar wie international existierende Unterschiede. Das Handbuch Soziologie will ein besseres Verstandnis von Theorie am konkreten Beispiel ermoglichen. In der Zusammenschau der Artikel werden die Systematik, Fruchtbarkeit und Grenzen theoretischer Zugriffe auf verschiedene Gegenstandsbereiche fur eine breite Scientific Community vergleichbar sowie die Spezifik soziologisch-theoretischer Perspektiven in angemessener Sprache offentlich gemacht.

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Andere Ausgaben - Alle anzeigen

Über den Autor (2008)

Dr. Nina Baur ist Professorin fur Methoden soziologischer Forschung an der Technischen Universitat Berlin. Dr. Hermann Korte war von 1974 bis 2000 Professor fur Soziologie an den Universitaten Bochum und Hamburg. Er ist Mitglied des P.E.N.-Zentrums Deutschland und des Vorstandes der Norbert Elias Stiftung in Amsterdam. Dr. Martina Low ist Professorin fur Soziologie an der TU Darmstadt. Dr. Markus Schroer ist Professor fur Soziologische Theorie an der Universitat Kassel.

Bibliografische Informationen