Heinrich V, der Friedfertige: Herzog von Mecklenburg, 1503-1552

Cover
Verein für Reformationsgeschichte, 1902 - 72 Seiten

Im Buch

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Andere Ausgaben - Alle anzeigen

Häufige Begriffe und Wortgruppen

Beliebte Passagen

Seite 14 - so leben, regieren und es halten, wie er es gegen Gott und Kaiserliche Majestät zu verantworten sich getraue".
Seite 14 - Man beschloß, es solle nichts gelehrt werden als das rechte, reine, lautere Evangelium, gütig, sanftmütig und christlich, nach der Lehre und Auslegung der bewährten und von der christlichen Kirche angenommenen Schriften.
Seite 66 - Lübeck unter Jürgen Wullenwever und die europäische Politik". 3 Bände. Berlin 1855. 1856. 11. (S. 8.) Die Urkunden für die Entstehung der Landstände hat Hegel gesammelt und verarbeitet, „Geschichte der mecklenburgischen Landstände bis 1555".
Seite 27 - Rostuck in Druck geben, daraus sie sorgen, daß merklicher Schade den frommen Seelen begegnen möchte, und mich höchlich gebeten, daß ich bey meinem gnädigsten Herrn, dem Kurfürsten zu Sachsen, um eine Schrift an EFG arbeiten wolle, welches ich denn gethan und guter Hofnung bin, es sey oder werde geschehen.
Seite 21 - Reich gesucht und fürgenommen fein worden, dasselbig heilig göttlich Wort wiederum zu verdrücken, zu vertilgen und gänzlich aus der Menschen Herzen und Gewissen, so es möglich gewesen wäre, zu reißen.

Bibliografische Informationen