Managerkonferenz: Effektives Führungstraining

Cover
Heyne Verlag, 24.11.2011 - 320 Seiten
In diesem aktualisierten Standardwerk liefert Weltbestsellerautor Thomas Gordon für Menschen in leitenden Positionen bewährte Methoden, die sie zu kompetenten, menschlichen und verantwortungsvollen Managern machen – ob in Wirtschaftsunternehmen, Ämtern oder Institutionen.

 

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Ausgewählte Seiten

Inhalt

Vorwort
1
2
Was macht einen Führer aus?
Das Dilemma des Führers
Was Menschen von ihrer Gruppe erwarten
Der Führer als Problemlöser
Feststellen wer das Problem besitzt
Rückzug und Flucht
Macht kostet Zeit
Macht kostet Entfremdung
Macht kostet Einfluss
9
Worin besteht die JedergewinntMethode?
Die Hintergrundfakten
Methode III

3
Die Weisheit der Gruppe
Wozu ein Team?
Wer ist verantwortlich?
Sorgen Sie dafür dass Probleme gelöst werden
4
Antworten die Problemlösungen erleichtern
Passives Zuhören
Aktives Zuhören
Gründe für aktives Zuhören
Besonderheiten des aktiven Zuhörens
Kann ich erwarten dass die anderen ihre Probleme immer lösen können?
Setzt aktives Zuhören Zustimmung voraus?
Was ist wenn mir nicht nach Zuhören zumute ist?
5
Gefühle können vergänglich sein
Zum Kernproblem vordringen
Menschen sind liebenswerter als Sie glauben
Glätten Sie die Wogen
Unterstützen Sie die persönliche Entfaltung Ihrer Leute
Der Führer als Lehrer
6
Die wesentlichen Elemente der IchBotschaft
Was geschieht wenn Sie IchBotschaften senden?
Die Bedeutung des Umschaltens
Wie bestärkt man die Verhaltensänderung eines Mitarbeiters?
Wie viel müssen Sie über den Veränderten wissen?
7
Wer soll zu Ihrem Team gehören?
Verschiedene Arten von Meetings
Das Meeting zur Problemfindung
Das Meeting zur Problemlösung
Das Meeting zur Wertanalyse und Entscheidung
Das regelmäßig festgesetzte Managementmeeting
Richtlinien für Managementmeetings
1 Häufigkeit der Meetings
4 Stellvertreter der Mitglieder
7 Protokoll führen
9 Reihenfolge der Tagesordnungspunkte
11 Welche Probleme sind der Gruppe dienlich?
13 Regeln für die Entscheidungsfindung
15 Erledigung der Tagesordnungspunkte
17 Verfahren zur ständigen Beurteilung der Gruppeneffektivität
Pflichten der Gruppenmitglieder vor jedem Meeting
Pflichten der Gruppenmitglieder während des Meetings
Pflichten der Gruppenmitglieder nach dem Meeting
8
Drei verschiedene Methoden zur Lösung von Konflikten
Das Prinzip der Methoden I und II
Der Preis von Methode II
Die Kosten der Macht
Wie Menschen auf Macht reagieren
Einschränkung der nach oben gerichteten Kommunikation
Speichelleckerei und andere liebedienerische Reaktionen
Schädliche Konkurrenz und Rivalität
Auflehnung und Trotz
Die Suche nach Verbündeten und Koalitionen
Die Anwendung der Methode III
Wie wäre die Geschichte ohne Anwendung der FührungstrainingsTechniken ausgegangen?
Die Vorteile der JedergewinntMethode
Bessere Entscheidungen
Schnellere Entscheidungen
Richtlinien für die sechs Schritte der JedergewinntMethode
Problem erkennen und definieren
Alternative Lösungen entwickeln
Entscheidung treffen
Anschließend Lösung bewerten
Probleme bei der Anwendung der JedergewinntMethode
Wenn akzeptable Lösungen schwer zu finden sind
Der Spielraum des Führers
Die Versuchung auf GewinnerVerliererMethoden zurückzugreifen
Konsens Mehrheit und gegenseitiges Einvernehmen
Muss die Gruppe alles entscheiden?
Wenn Abmachungen nicht eingehalten werden
Die Entscheidung wer an der Problemlösung beteiligt werden soll
Es führt kein Weg zurück
10
Konflikte zwischen Führern und sämtlichen Gruppenmitgliedern
Konflikte zwischen Arbeitgebern und Gewerkschaft
Umgang mit Beschwerden von unteren Ebenen
Wenn Ihr Führer Ihren eigenen Bedürfnissen im Wege steht
Problemlösung in größeren Gruppen
Die AbwärtsAufwärtsAbwärtsAufwärtsMethode
Die BewertungsausschussMethode
Wenn Regeln gebrochen werden
11
Traditionelle Leistungsbewertung
Die periodische Planungskonferenz PPK
Rationelle Gründe für die PPK
Grundvoraussetzungen für die PPK
Vorbereitung der PPK
Was sind LeistungsMaßstäbe?
Leitung der PPK
Ausführung der getroffenen Entscheidungen
Wie Sie Ihre Mitarbeiter unterstützen können
Welche Vorteile sind von der PPK zu erwarten?
12
Welche Beziehungen wollen Sie?
Ein CREDO für meine Beziehungen
Welche Organisation wollen Sie?
Welche Gesellschaft wollen Sie?
Ein persönliches Nachwort
Register
C
E
F
H
L
M
N
R
U
Z
Urheberrecht

Andere Ausgaben - Alle anzeigen

Häufige Begriffe und Wortgruppen

Abbildung Abteilung Abteilungsleiter aktives Zuhören akzeptable akzeptieren akzeptiert Alternative Lösungen Angestellten Angst Arbeit Arbeitnehmer Arbeitsplatzfunktionen ärgerlich Autorität Bedürfnisbefriedigung Bedürfnisse befriedigen befriedigt beide besser bestimmte beteiligen Beteiligten Botschaften brauchen Carl Rogers Cathy Chef Deprivation deshalb E-Mail effektive Führer Effektivität ehrlich eigenen einige einsame Entscheidung Empathie Entscheidung Entscheidungsfindung entwickeln Erfahrung erst finden folgenden Frage Fred Führungseffektivität Führungsrolle Führungsstil Führungstraining Gefühle gewöhnlich gibt glaube große Grund Gruppe Gruppenführer Gruppenmitglieder halten häufig helfen Hilfe hören Ich-Botschaft irgendein irgendjemand Jeder-gewinnt-Methode jemand Katalysator Kinder Kindesmisshandlung klar Konflikte könnten Landeklappen lassen Lehrer Leistung Leute lösen machen Macht Managementmeetings Managementteam Manchmal Meetings meisten Führer Methode Methode III Mitarbeiter Mitglieder möchte Möglichkeit müssen Nancy neue Organisation Personalchef persönlichen Problem Probleme Problemlösung Problemlösungsprozess Produktivität Reaktionen sagen Schließlich Schritt Sender Situation soll sollten sorgen Tagesordnungspunkte Techniken unsere Unternehmen verändern Veränderung Verantwortung Verhalten Verhaltensweisen verstehen versuchen viel vielleicht Vorgesetzten weiß Wertanalyse wichtig wirklich wissen wollen zeigen Ziele zufrieden zwischenmenschlichen Beziehungen

Über den Autor (2011)

Thomas Gordon (1918–2002) war praktizierender Psychologe in den USA. Er gehörte zu den Pionieren der humanistischen Psychologie und war der Überzeugung, dass Menschen, die in einem fürsorglichen und freiheitlichen Klima aufwachsen, in hohem Maße fähig werden, Verantwortung zu tragen und ein selbstbestimmtes, erfülltes Leben zu führen. Durch seine Erfahrungen in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen erkannte er die große Bedeutung der Kommunikation und gewaltfreien Konfliktlösung für die zwischenmenschliche Beziehung. Schon früh entwickelte er hierzu ein konkretes, im Alltag anwendbares Modell, das bis heute nichts von seiner Gültigkeit verloren hat. Thomas Gordon ist Bestsellerautor zahlreicher Bücher zum Thema Kommunikation, Erziehung und Beziehungen. Sein bekanntestes Buch Familienkonferenz wurde weltweit millionenfach verkauft. Für seine Arbeiten wurde er zudem mehrfach ausgezeichnet. Seine Methode ist durch ihr Ziel, Beziehungen zu verbessern und Konflikte gewaltfrei und ohne Verlierer zu lösen, auch als Friedensarbeit im eigentlichen Sinne anzusehen, was seine dreifache Nominierung für den Friedensnobelpreis 1997, 1998 und 1999 unterstreicht. Sein umfangreiches Werk ist bei Heyne erhältlich.

Bibliografische Informationen