Abbildungen der Seite
PDF
[ocr errors]

27) So erzählte nadher der Kardinal von Augsburg. P. d'État IV. 421.
28) Vgl. lanz, Staatspapiere 477 und im Anhang VII. 4. 5.
29) Langenn I. 452. Budolt VI. 466.

30) Instruktion für Seld bei Lanz Staatspapiere 465 ff. Ueber die Erfolge der Sendung Weldivids bei der Pfalz vgl. lanz III. 67. vgl. auch 77.

[ocr errors]

31) Karl an Ferdinand vom 15. August (Lanz III. 70) und Karl an Philipp vom 29. Juli; in weldiem Sdireiben er die Gefahren barlegt, die eine Seefahrt bei der Nähe der türfijden Flotte für ihn haben könnte; aber wenn diese Flotte nid)t ersdeinte, werde Mar nadyher sageu, e8 jei Alles absidytlid) so gesagt worden, ihn aufzuhalten. (despues segun la condicion del rey pensaria que todo avia sido forjado a proposito de detenerle por tractar mejor lo del imperio en su ausencia, y piadosamente se puede creer que facilmente lo persuadiera al rey su padre) Philipp wird angewiejen, ihn alle Ilmstände tarzulegen, und ihm selbst die Entidieidung und damit die Verantwortung zu überlassen, ob er jetzt überjahren wolle oder nid)t. (Leg. 646. fol. 58.)

32) So äußert sich König Heinrid) in jener Instruktion für Aramon, Nibier II. 298.

[ocr errors][ocr errors]

34) Einen direften Beweis für solde Intriguen zwisden Ferdinand und Heinridy hat man meines Wisjens noch nicht gefunden; yödystens daß Heinrich durd, den Kardinal von Ferrara den Erzherzog Mar in Italien begrüßen und an ibn aucunes particularités ausridten ließ. (Ribier II. 351). Idy finde außerdem noch die Notiz, daß ein Beamter des faiserlichen Gesandten Renard, Quiclet, der eine geheime Beziehung zu dem französischen Staatssekretaire Aubespine hatte, später über seine Gespräche mit Aubespine Depositionen gemadt hat, in welden es sich um franzöfilde Anträge an Ferdinand handelt, für den Preis eines französisden Bündnisses ibin den Besitz der Niederlande zu verídafien (Vgl. die Ercerpte aus dem Verhör Quiclet's, die in P. d'État V. 1-3 gegeben sind;) Aber ich bin nicht im Stande zu entscheiden, wie weit diesen Angaben des Spion8 Glauben zu denken ist.

35) Voigt 88 ff. 36) Voigt 126.

[ocr errors][ocr errors]
[merged small][ocr errors][merged small]
« ZurückWeiter »