Zeitschrift für das Berg-, Hütten- und Salinenwesen in dem Preussischen Staate, Band 10

Cover
Wilhelm Hertz, 1862
 

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Andere Ausgaben - Alle anzeigen

Beliebte Passagen

Seite 24 - Taylor. Statistics of Coal : •Including Mineral Bituminous Substances employed in Arts and Manufactures ; with their Geographical, Geological, and Commercial Distribution and amount of Production and Consumption on the American Continent. With Incidental Statistics of the Iron Manufacture. By RC Taylor. Second edition, revised by SS Haldeman. Illustrated by five Maps and many Wood engravings. 8vo. cloth §6.00...
Seite 391 - Bei meiner Anwesenheit in Mariposa war ich so glücklich, von dem besagten Goldamalgam in sehr flüssigem Zustande c. 2 Unzen zu erhalten, und zwar unmittelbar vom Fundorte in einem leicht zusammengebackenen feinen Gerolle von Grünstein und Schalstein, welches sich in einem sogenannten Gulch — kleinen Seitenthale — unter einer nach seiner ersten Ablagerung noch nie von der Stelle bewegten, 7 — 8 FUSS dicken Schicht von dichter Thonporphyrerde vorfand, und gleichzeitig einige Loth Gold in solchen...
Seite 240 - Finanzminister und der Minister für Handel, Gewerbe und öffentliche Arbeiten beauftragt. Urkundlich unter Unserer Höchsteigenhändigen Unterschrift und beigedrucktem Königlichen Insiegel. Gegeben Schloss Babelsberg, den 20.
Seite 240 - Wir Wilhelm, von Gottes Gnaden König von Preussen etc., verordnen mit Zustimmung beider Häuser des Landtages der Monarchie, was folgt: § 1. Die...
Seite ii - J. 1860 oder systematischer Jahresbericht über die Brennmaterialkunde, über den Ofen- und Gebläsebau, die Roheisen-, die Gusswaaren, die Stabeisen- und Stahlfabrikation, ferner die Zink-, Kupfer-, Blei-, Silber usw Gewinnung.
Seite xxxvii - Grundzüge zu einer Charakteristik des Bergwerkseigenthums oder Darstellung des Wichtigsten über Wesen, Form, Wirkungen und Eigenschaften der regalen Bergbaurechte aus ihren...
Seite 26 - Eisenhüttenwesens im Allgemeinen und eine Anleitung zur Torfwirthschaft und zur Darstellung des Stabeisens aus Roheisen mittelst Torf und Braunkohlen im Speciellen. Im Auftrage des KK Finanzministeriums.
Seite 391 - Von dem gewöhnlichen Quecksilber ist es nur dadurch verschieden, dass ihm durch ein feines darauf schwimmendes Pulver eine röthliche Färbung ertheilt wird, und dass beim langsamen Herunterfliessen an den Wandungen des Gefässes sich feste Klumpen absondern, welche, wenn durch vorsichtiges Rütteln das überschüssige Quecksilber so viel als nöthig entfernt wird, nadeiförmige Krystalle von gelblich weisser Farbe erkennen lassen, die nach der mikroskopischen Untersuchung aus quadratischen Prismen...
Seite 91 - Eiseneteingjruben ausschließlich auf dem Seil, beziehungsweise dem Förderkorbe, Fahrten und Fahrkünste kennt man nicht. In einer Etage des Korbes befinden sich meistens vier, selten mehr Leute; die Leitung desselben ist (mit wenigen Ausnahmen) so gut, dass man ein Schwanken des Fördergestelles kaum empfindet, und sich der Besorgniss, die man bei uns zu Lande vor der Seilfahrt hegen zu müssen glaubt, gänzlich entschlägt, obwohl, wie wir bereits bei der Förderung erwähnten, Fangvorrichtungen...
Seite xxxv - Etat présent de la métallurgie du fer en Angleterre. Par M. Grüner, ingénieur en chef des mines, professeur de métallurgie à l'école impériale des mines, et M. Lan, ingénieur des mines, professeur de métallurgie à l'école des mineurs de St.

Bibliografische Informationen