Abbildungen der Seite
PDF
[ocr errors][merged small]

noch die Alliirten Sr. Majestät, werden je dem Frieden dadurch ein Hinderniß in den Weg legen wollen, daß von Frankreich irgend ein Opfer gefordert würde, welches mit seiner Ehre oder mit seinen gerechten Anspüchen als Nation unverträglich wäre. “32)

Dies sind die „ übermüthigen und erniedrigenden“ Bedingungen, wodurch sich – wie man das französsche Volk, um es noch einmal zu ganz andern Zwecken zu bewaffnen, treuloser Weise zu überreden trachtet – die verbündeten Mächte an Frankreich ,, rächen“ wollen. Dies ist der „Friede der Sklaverey oder des Grabes“ welchen Frankreich zu erwarten hat!

Die Gerechtigkeit und Mäßigung, welche alle Schritte der zu dem größten und heiligsten aller Zwecke verbundenen Mächte leitet, ist uns Bürge, daß ihre vereinten Anstrengungen, unter dem Beystande des Himmels, auch fernerhin mit dem glorreichsten Erfolge gekrönt, alle Berechnungen des Feindes zu Schanden machen, und Europa einen sichern, ehrenvollen und dauerhaften Frieden – das Ziel ihrer Wünsche – bereiten werden.

32) „No disposition to require from France sacrifices of any description in consistent with her honneur or just Pretensions as a nation, will eper be on My part or on that of His Majesty's allies, an obstacle to peace“ «Speech His, Royal Hignes the Prince of Wales to both house of Parliament.

[ocr errors][ocr errors][merged small][ocr errors]
[merged small][ocr errors]
[ocr errors][merged small]
« ZurückWeiter »