Das Deutsche Gaunerthum in seiner social-politischen: th. Die Gaunersprache. Anhang: A. Jüdischdeutsches Wörterbuch. B. Wörterbuch der Gaunersprache

Cover
F.A. Brockhaus, 1862
 

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Andere Ausgaben - Alle anzeigen

Häufige Begriffe und Wortgruppen

Beliebte Passagen

Seite 148 - Sie lernten, veränderten und verbesserten bey solchen Zusammenkünften ihre Platten- oder Spitzbuben-Sprache. Sie hätten es dahin zu bringen getrachtet, daß kein teutsch-lautendes Wort mehr unter ihrer Sprache seyn mögte; sie hätten es aber dahin nicht bringen können.
Seite 313 - Wortsinns zu einer ganz andern logischen Bedeutung. In dieser Umbildung erscheint nun aber der Geist des Gaunerthums in seiner ganzen furchtbaren negirendcn Gewalt, Denn alles, was die lebendigste Einbildungskraft, die treffendste Beobachtung, der glänzendste Scharfsinn, der sprudelndste Witz und der frivolste Spott bis zur schändlichsten Lästerung, selbst alles dessen, was ehrwürdig und heilig ist, nur ersinnen kann: das alles findet sich in dieser Umbildung so treffend, so prägnant und blendend...
Seite 102 - Freyerschuppcre an: Gib mir dein Bündel, Degen, oder was du hast, ich will dir 3. oder 4. Thl. drauff leihen Wenn nun dies geliehene Geld auch weg ist, weisen die Spitzbuben die Karte auff, damit der Frembde sehen kann, daß sie 2. oder 3. Augen mehr als er gehabt, und so nun der Frembde wegen des...
Seite 89 - Spitzling ins Maul! Lasset den Erlat aufs neu ihn beschuhen, Heute muß er auf dem Mackum nicht ruhen! Schnelle der Schrenzen auch ihr euch begebt Und durch den Stronbart zu schlenderen strebt! Habt ihr nicht Speltling im Ripparte liegen, Lugt, daß ihr was zu versenken könnt kriegen! Wollt euch mit Füchsen und Müllern versehn, Sollt' es mit Bopven »nd Grnfc
Seite 166 - Jahren leiver begangene schwere Verbrechen, gehöret vornemlich ein ernstliches Bestreben guter rechtschaffener Handlungen so viel möglich statt der vorigen schlechten mich zu befleissigen. Diese grosse Pflicht suche ich nun auch hierdurch zu erfüllen, um wo möglich auch dadurch etwas weniges wieder gut zu machen. Ich werde der Bescheidenheit nicht zu nahe tretten, wenn ich behaupte; daß durch die von mir mit möglichster Genauigkeit und Wahrheit angegebene, von dem Herrn Oberamtmann...
Seite 3 - Leben, in Glauben, Brauch und Sitte des Volks, sie haften an Schrift und Wort, an Stein und Mund, öffentlich und geheim, bewußt und unbewußt, mit verständlichem und unverständlichem Ausdruck. Darin aber besteht ihre dämonische Gewalt, daß sie beständiger Ausdruck eines wenn auch weit verirrten, doch innerlichen geistigen Lebens waren: ja daß sie, wenn gleich kaum geahnt und immer rudimentär und aphoristisch , doch beharrlich und unvertilgbar ihr unheimliches Leben bewahrt haben, und auch...
Seite 279 - Es sind nicht die schlechtesten Köpfe, denen sie ihren Ursprung verdanken, diese Denkmale eines, wenn auch zu schlechtem Zwecke aufgebotenen, doch glänzenden Scharfsinns und einer ihn befruchtenden Einbildungskraft voll der kecksten Sprünge und lebhaftesten Bilder, und an dieser beider Schöpfungen hat sich über dem oft sprudelnder Witz, freilich der übermüthigste», ja schrecklicher Art, bctheiligt, der nichtsdestoweniger, daß er zu oft »ach dem grauenvolle» Gewerbe seiner Schöpfer und...
Seite 316 - Spitzbubensprachen ist ganz eigentlich, wenn auch in niedrigster Sphäre, ein diplomatischer, oder jener von Talleyrand der menschlichen Sprache überhaupt nicht ohne einen gewissen Ernst untergeschobene: »Mittel zu sein zur Verbergung seiner Gedanken», und auf dies Ziel, wenigstens allen Uneingeweiheten möglichst unzugänglich zu sein und zu bleiben, haben sie natürlich hinzuarbeiten.
Seite 317 - ... Ausbildung des Gaunerthums immer nur erst die vereinzelte ungenügende Etymologie der ganzen Erscheinung gegeben werden konnte. Die Gaunersprache ist nicht der bloße Ausdruck der Gewalt des Gaunerthums: sie ist seine höchste geistige Gewalt selbst, sie ist daS mit tausend Fäden ausgespannte feine Gewebe, mittels dessen das Gaunerthum das Volk mit seiner Sitte und Sprache umgarnt hält und an welchem es mit der Behendigkeit einer Spinne hinund herschießt und seine Opfer zu fassen und ebenso...
Seite 279 - Art beteiligt, der nichts desto weniger, daß er zu oft nach dem grauenvollen Gewerbe seiner Schöpfer und Fortpflanzer duftet, wie fast immer durch Kühnheit, so auch häufig durch die schlagende Richtigkeit seiner blitzartig ins Licht gesetzten...

Bibliografische Informationen