Chemisch-pharmaceutisches Central-Blatt, Band 5

Cover
 

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Nutzerbericht - Als unangemessen melden

Love it

Andere Ausgaben - Alle anzeigen

Häufige Begriffe und Wortgruppen

Beliebte Passagen

Seite 471 - Mangani. , in Eupion zerrührt, verliert seine violete Farbe auch im Sieden nicht. Auch Jods., Schwefels, von 1,850 und Salpeters, von 1,450 sind wirkungslos auf Eupion. Wenn letztre salpetrige S. enthält und damit gesotten wird, so nimmt es von letzterer etwas auf und färbt sich davon gelb, während sich die Salpetersäure entfärbt. Auch Königswasser reagirt nicht auf Eupion. Kryst. Bernsteins., Eisessig und krystall.
Seite 451 - Farbe an und erhärtet dergestalt, dass sie sich unter dem Fingernagel gleichsam blättert und keine Eindrücke davon annimmt. Die aus dem abgesonderten Olein ganz nach derselben Methode dargestellte Seife ist frisch ebenfalls- sehr weiss und weich , wird aber mit der Zeit gelblich , fettig anzufühlen und ziemlich hart.
Seite 279 - Diess lässt die Frage aufwerfen, ob nicht die Leitung überall eine Folge sey nicht blos der Zersetzbarkeit, sondern der wirklichen Zersetzung. Eine Substanz indess (und vielleicht mag es deren mehrere geben) scheint diesem zu widersprechen...
Seite 538 - Pfund poids de mnrc, in Spanien der castilian. Mark gleich kommt. In ganz Deutschland, so wie in England, Spanien, den (Niederlanden und Schweden wird das Apotheker 'Pfund in 12 Unzen, die Unze in 8 Drachmen, die Drachme in 3 Scrupel und der Scrupel in 20 Gran (engl. Grains, spanisch Granos) getheilt, so dass das Pfund 5760 Gran, die Unze 480 Gran enthält, welche Grane aber je nach Verschiedenheit des Pfundes, dessen Unterabtheilung sie sind, etwas in der Grosse von einander abweichen (s.
Seite 339 - Drabt und ein aus diesem durch ferneres Ziehen dargestellter dünnerer, ausgeglüht und dann untersucht werden , so findet man den letztern (welcher öfter gezogen ist) fester , als den ersten (die Festigkeiten stets für gleichen Querschnitt berechnet). Diese Umstände beweisen, dass das Ziehen eine bleibende, dh durch Glühen nicht wegzuschaffende, Vermehrung der Festigkeit bewirkt, welche ihren Grund ohne Zweifel in einer günstigen Veränderung der innern Structur des Metalls hat. Die Versuche...
Seite 105 - Bieren wurden die Rückstände von den verdampften Bieren' in einem geräumigen Platintiegel eingeäschert, wobei das starke Aufblähen der verkohlenden Massen einige Schwierigkeit machte. Nur nach lange anhaltendem Glühen bei schwachem Feuer gelang die gänzliche Einäscherung, welche indessen durch Auslaugen der Kohle sehr befördert werden konnte.
Seite 422 - Zutritt« derselben, bei der Analyse Producte, von denen der Eiweissstoff, der Zucker und das Dextrin fast schwarz gefärbt wurden. Das Stärkmehl war anfangs weiss, nahm aber durch dieselbe Wirkung bald eine graue Farbe an und enthielt im Zustande des Kleisters eine S., welehe wiederholte Waschungen ihm nicht zu entziehen vermochten.
Seite 550 - Tbatsacne belegt werden kann, dass sie der Erfahrung nicht entspricht, und . mithin verworfen werden muss;" ,,2) dass die einzig folgerichtige Ansicht, der keine einzige Thatsache widerstreitet, und welche im...
Seite 503 - Weinsteinsäure durch Kristallisation abgeschieden wird. Indessen habe ich doch keine Spur von Arsenik auffinden können in einer käuflichen Weinsteinsäure, welche grosse schöne Krystalldrusen darstellte. Dagegen zeigte diese Säure eine nicht viel weniger tadelnswerthe Verunreinigung, nämlich mit Bley, welches aus der wässrigen Aufl. der Säure beim Hindurchleiten von Schwefelwasserstoff gefallt wurde, und dann leicht erkannt werden konnte.
Seite 493 - Filter zu vermeiden) und dann das Wasser, nachdem es mit einigen Tropfen Salpeters. Silber versetzt ist, an die Sonne zu stellen. War eine org. Substanz gegenwärtig, so wird das mit Silbersalz versetzte Wasser in kurzer Zeit an der Sonne weinroth werden. Nun könnte man zwar glauben, dass es Staub von organischen Stoffen...

Bibliografische Informationen