Abbildungen der Seite
PDF
[ocr errors]
[ocr errors]
[ocr errors][ocr errors]
[ocr errors]

im Landhause und in den Maitagen auf den Barrikaden stand, mit, damit Ihr eine Thräne der Wehmuth (!) auf die Leiche des deutschen (!) Bruders, eines Opfers der blutgierigen (?) Czechen, fallen lasset. – Friede seiner Asche (!) unter den Parteikämpfern Prag s! Anton Ziegler, Verfasser der Geschichte Oesterreichs, und Mitglied der Wiener Nationalgarde (im Wiedner Bezirke). Fr. Ziegler, Bruder des Verunglückten und Mitglied der Wiener Nationalgarde (im Wiedner Bezirke).“ Vorstehendes ist dadurch merkwürdig, daß dieser Deputirte Anton Ziegler nicht erschossen wurde, auch nicht „auf den Straßen“ von Prag lag, sondern vom 28. bis 30. October 1848 noch als Offizier bei der Mobil-Garde Wiens gedient, seit jenen Tagen aber neuerdings von seinem Vater vermißt worden seyn soll. Vielleicht ist der Sohn des Verfassers der Geschichte Oesterreichs zum zweiten Male ein Opfer der als blutgierig benamseten Czechen gefallen, und liegt „auf den Straßen“ Prags. – Herr Ziegler wird ersucht, dieses Faktum in seine Geschichte Oesterreichs aufzunehmen; denn die Czechen dürften seine Geschichte Desterreichs aus Parteihaß pragmatisch nennen.

[ocr errors]
« ZurückWeiter »