United not absorbed: Geschichte und Gottesdienst der Katholiken anglikanischer Tradition

Cover
LIT Verlag Münster, 2020 - 537 Seiten
0 Rezensionen
Rezensionen werden nicht überprüft, Google sucht jedoch gezielt nach gefälschten Inhalten und entfernt diese
Mit dem Book of Divine Worship hat die Katholische Kirche zum ersten Mal liturgische Traditionen einer reformatorischen Gemeinschaft in ihr gottesdienstliches Leben integriert. Die vorliegende Studie untersucht das liturgische Buch, das in weiten Teilen auf dem anglikanischen Book of Common Prayer basiert. Die Entwicklungen, die 1980 zur Aufnahme von Anglikanern geführt haben, werden ebenso aufgezeigt wie die Bedeutung, die eine anglikanische Form des Römischen Ritus für eine kirchliche Einheit in liturgischer Vielfalt haben kann.
 

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Inhalt

A EINFÜHRUNG IN THEMA UND METHODIK
1
B DIE LITURGIE IN DER ANGLIKANISCHEN GEMEINSCHAFT
11
C DIE PASTORAL PROVISION
35
D VON DER PASTORAL PROVISION ZU ANGLICANORUM COETIBUS
185
E BEDEUTUNG FÜR DIE ÖKUMENE
257
F DAS BOOK OF DIVINE WORSHIP
267
G ZUSAMMENFASSUNG
469
H LITERATURVERZEICHNIS
485
Urheberrecht

Häufige Begriffe und Wortgruppen

Über den Autor (2020)

Dr. theol. Daniel Seper, geboren 1986, forscht und lehrt im Bereich Liturgiewissenschaft an der Universität Wien.

Bibliografische Informationen