Massenpsychologie: Psychologische Ansteckung, kollektive Dynamiken, Simulationsmodelle.

Cover
Springer Vienna, 04.05.2010 - 150 Seiten

Der gegenwärtige Umbruch in Gesellschaft, Politik und Wirtschaft ist für viele Menschen mit Unsicherheit, Ungewissheit und Orientierungslosigkeit verbunden. Diese Rahmenbedingungen schaffen den Nährboden für massenpsychologische Ansteckungsprozesse, bei denen sich Menschen nicht länger an Fakten orientieren, sondern an anderen Menschen.

Massenpsychologische Dynamiken werden jedoch nur selten richtig verstanden, und aufgrund schwieriger methodischer Voraussetzungen steckt ihre wissenschaftliche Aufarbeitung nach wie vor in den Kinderschuhen. Agenten-basierte Simulationsmodelle bieten eine innovative Möglichkeit, Massenphänomene besser zu verstehen und liefern erstaunliche Ergebnisse, aufgrund derer vorherrschende Annahmen überdacht werden müssen. Dieses Buch vermittelt jenes unverzichtbare Wissen, welches in den Lehrbüchern der Psychologie und Ökonomie bislang größtenteils fehlt, und eröffnet einen spannenden Einblick in das Forschungsfeld der Massenpsychologie.

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Über den Autor (2010)

Dr. Thomas Brudermann wandte sich nach seinem Informatik-Studium der Wirtschaftspsychologie zu und spezialisierte sich auf die Erforschung massenpsychologischer Dynamiken unter Anwendung von Simulationsmodellen. Derzeit ist er Forschungsassistent an der Wirtschaftsuniversität Wien und Lehrbeauftragter an der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt.

Bibliografische Informationen