Inventar zur Messung der Ambiguitätstoleranz (IMA)

Cover
Asanger, 1996 - 54 Seiten
Das Verfahren: Das IMA ist ein 40 Items umfassendes Verfahren zur Erfassung des Personlichkeitskonstruktes "Ambiguitatstoleranz". Ambiguitatstoleranz wird dabei als Tendenz verstanden, Widerspruchlichkeiten, Inkonsistenzen oder mehrdeutige Informationslagen in ihrer Vielschichtigkeit wahrzunehmen und positiv zu bewerten. Das Verfahren unterscheidet funf faktorenanalytisch differenzierte Ambiguitatsbereiche: Ambiguitatstoleranz fur unlosbar erscheinende Probleme, Ambiguitatstoleranz fur soziale Konflikte, Ambiguitatstoleranz des Elternbildes, Ambiguitatstoleranz fur Rollenstereotypien und Ambiguitatstoleranz fur neue Erfahrungen

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Bibliografische Informationen