"In roten Schuhen tanzt die Sonne sich zu Tod": Lyrik expressionistischer Dichterinnen

Cover
Igel Verlag, 2011 - 265 Seiten
Der literarischen Qualität expressionistischer Lyrikerinnen wurde und wird trotz der prinzipiell umfassend erforschten Bewegung des Expressionismus kaum Beachtung geschenkt. Eine professionelle Etablierung war vielen Autorinnen in einer von männlichen Sichtweisen dominierten Zeit kaum möglich, so dass sie oftmals aus Mangel an Veröffentlichungen in Vergessenheit gerieten. Für viele blieb die expressionistische Bewegung die einzige Phase literarischer Publikationen, doch auch hier wurde ihre Stellung inmitten der rivalistisch kämpfenden männlichen Kunstrebellen verkannt. Hartmut Vollmer dokumentiert mit seinem Sammelband die literarische Bedeutung von 39 expressionistischen Lyrikerinnen. Neben einigen bekannten werden die Gedichte vieler unbekannter Autorinnen ans Licht gebracht. Die thematisch akzentuierten fünf Gruppen (Krieg, Großstadt, Traum, Schmerz, Liebe) zeigen neben stilistischer Vielfalt Charakteristika eines "weiblichen Expressionismus." So wird ein gewinnbringender Einblick in spezifisch weibliche Darstellungsperspektiven und Schreibformen möglich.
 

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Inhalt

Vorwort
11
Weltende
29
Der neue Tod
35
Lied der Gefallenen
42
Die Frau
48
Wir Utopisten
54
Nach dem Cabaret
61
Der Betrunkene
67
Sternzacken
145
Glück
151
Synthese
157
Entsagung
163
Aus dem Zyklus Flammendes Herz
164
Schmerzen
171
Mein sehnsüchtig Haar hast du nicht belaubt
178
Mitleid
184

Das Gespenst der großen Stadt
73
Die Tänzerin
87
Ankunft
101
Tod der kleinen Schwester
114
Der Auserwählte
121
Heimatloses Gesicht
127
Hohe Tage
133
Schuld
139
Ein alter Tibetteppich
191
Gedicht
198
Deinem Fenster ist der Himmel nah
204
Liebe
211
Ich wachte und schlief nicht
217
Heiße Nacht
223
Unschlaflied
229
Urheberrecht

Häufige Begriffe und Wortgruppen

Über den Autor (2011)

Hartmut Vollmer ist Professor fur Neuere deutsche Literaturwissenschaft an der Universitat Paderborn. Er publizierte zahlreiche Studien zur deutschsprachigen Literatur des 18.- 21. Jahrhunderts und ist unter anderem Herausgeber der Werke von Henriette Hardenberg, Alfred Lichtenstein, Franz Hessel, Gina Kaus, Anton Schnack und Maria Luise Weissmann sowie der diesen Band erganzenden Anthologie Die Rote Perucke. Prosa expressionistischer Dichterinnen. (Igel Verlag 2010)."

Bibliografische Informationen