Die Kapitalgesellschaft im Konkurs

Cover
Diese Arbeit beschäftigt sich mit dem Konkurs der Kapitalgesellschaft und den Auswirkungen auf die Rechnungslegung. Zu diesem Zweck betrachtet der erste Teil die rechtlichen Rahmenbedingungen die für österreichische Kapitalgesellschaften bestehen. Besonderes Augenmerk wird auf die Punkte Gründung, Rechnungslegung nach den Vorschriften des neuen UGB, Gläubigerschutz und Haftung der Organe gelegt. Im zweiten Teil werden die Grundzüge des Insolvenzrechts dargelegt und dabei auf den Konkurs der Kapitalgesellschaft eingegangen. Die internen und externen Rechnungslegungspflichten des Masseverwalters bilden den dritten Teil. Besonderen Stellenwert hat hier der Ablauf des Konkursverfahrens aus unternehmensrechtlicher Sicht, die Konkursbilanz ohne Going-Concern-Prämisse und steuerrechtliche Aspekte.*****This thesis addresses the insolvency of corporations and its effects on accounting. For this purpose, the first part considers the legal framework that exists for Austrian corporations. Particular attention is paid to company foundation, the accounting standards of the new Commercial Code (UGB), protection of creditors and liability of company organs. In the second part, the main features of Austrian bankruptcy law are pointed out, focusing on the insolvency of corporations. The obligation of the liquidator to produce internal and external accounts forms the third part. In this context, the author discusses the impact of bankruptcy proceedings on the accounting process, with the balance sheet of the insolvent company disregarding the usual Going-Concern assumption, and aspects of tax law.

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Bibliografische Informationen